Geld für den Wandel

Geld für den Wandel

Wie die grüne Transformation der Wirtschaft und des Energiesektors finanziert werden kann
Cover Geld für den Wandel
Heinrich-Böll-Stiftung in Zusammenarbeit mit der Green European Foundation
Kostenlos
Veröffentlichungsort: Brüssel
Veröffentlichungsdatum: September 2014
Seitenanzahl: 80
Lizenz: CC-BY-NC-ND
ISBN: 978-3-86928-132-2

Die europäische Wirtschaft befindet sich noch immer in einem schlechten Zustand, die Eurokrise ist längst noch nicht ausgestanden, der Klimawandel nicht gebremst. Eine Antwort auf diese Herausforderungen wäre eine nachhaltige Ökonomie, die auf Erneuerbare Energien, ein hohes Maß an Ressourceneffizienz und auf die Wiederverwertung kostbarer Rohstoffe setzt. Dies könnte eine nachhaltige wirtschaftliche Erholung vorantreiben, neue Arbeitsplätze schaffen, die Wettbewerbsfähigkeit erhöhen und Europa an die Spitze der nächsten industriellen Revolution setzen. Doch dazu sind Innovationen und Investitionen im großen Stil erforderlich. Die Finanzierung ist der entscheidende Punkt, denn bisher fehlt das Geld für diese grüne Transformation.

Die Beiträge der Expertinnen und Experten in diesem Band beschreiben und analysieren die Wege und Chancen zur Finanzierung des notwendigen Wandels. Mit einem Mix aus öffentlichen Investitionen, attraktiven Rahmenbedingungen und funktionierenden Kreditmärkten könnte er gelingen.

 

Mehr zum Thema:
Dokumentation des Symposiums "Die grüne Transformation finanzieren"

 

 

Inhaltsverzeichnis: 

Vorwort

Gerhard Schick
Die grüne Transformation finanzieren: Herausforderungen und Chancen

Simon Wolf
Finanzierung der grünen Transformation: Brauchen wir eine Politik für den Finanzsektor?

Thierry Philipponnat
Nachhaltiges Wachstum durch Langfristfinanzierung

Andreas Botsch
Finanzielle Bedingungen der grünen Transformation in der Krise – eine makroökonomische Betrachtung

Benoît Lallemand
Die Reform der Megabanken, oder: Was nach dem Tsunami geschah

Reinhard Bütikofer
Die grüne Transformation finanzieren – jenseits des Bankensektors

Interview mit Karsten Löffler, Managing Director von Allianz Climate Solutions «Greening the Mainstream»

Stanislas Dupré und Jakob Thomä
Privates Kapital für Klimaziele nutzen: Die Rolle von Anlagepraktiken, Kennzahlen und Finanzmarktregulierung

Interview mit Mehrdad Payandeh, DGB
«Der Marshall-Plan ist kein planwirtschaftliches Monstrum»

Ana Belén Sánchez
Die grüne Wirtschaft in Spanien und ihre Finanzierung

 

Neuen Kommentar schreiben