Demokratische Stadtentwicklung im Osten

Demokratische Stadtentwicklung im Osten

Kostenlos
Veröffentlichungsdatum: 8. September 2011
Seitenanzahl: 12
ISBN: --

Demokratische Stadtentwicklung im Osten

8. September 2011
Holger Lauinger

Die Chancen für demokratische Stadtentwicklung in den peripheren Zonen des Ostens, also außerhalb der wenigen Leuchtturmstädte zu untersuchen, steht im Focus der Broschüre „Demokratische Stadtentwicklung im Osten“.

Was heißt es, Daseinsvorsorge, Kultur und Kreativwirtschaft, Infrastruktur, Stadtumbau und -erneuerung mit demokratischen und Mitteln der Bürgerbeteiligung zu gestalten? Wie schafft man Freiräume für kreative Ideen und fördert sie im zweiten Schritt? Das sind die Fragen, von denen wir uns im Gespräch mit Bürger/innen, Vertreter/innen städtischer Initiativen und der Verwaltung sowie Fachleuten leiten lassen.

Die Publikation steht hier zum Download zur Verfügung.


Demokratische Stadtentwicklung im Osten
   
Herausgeber/in
Erscheinungsort
Erscheinungsdatum 8. 2011
Seiten 12
ISBN --
Bereitstellungs-
pauschale
kostenlos


Der Autor

Holger Lauinger

Holger Lauinger ist Jahrgang 1971, Studium der Landschaftsplanung an der TU Berlin. Er arbeitet als freier Journalist und Filmemacher in Berlin. Ihn interessieren die Konstruktion von Umwelten und deren soziale Realitäten.
Fachkenntnisse und persönliche Beobachtungen im städtischen wie ländlichen Lebensumfeld inspirieren ihn zur Entwicklung von Filmkonzepten.
  • Filme:
    „Nicht-Mehr | Noch-Nicht“ (2004), „Neuland“
    (2007), „Wer anderen eine Grube gräbt...“ (2008),
    „Junge Möglichkeitsräume in Lichtenberg“ (2009),
    „mensch macht stadt“ (2010)
  • 2008 Gründung der Sein-im-Schein-Filmproduktion
    www.sein-im-schein.de
  • 2009 – 2011 wissenschaftlicher Mitarbeiter „Grüner Aufbau Ost“ der Bundestagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN