Der Fleischatlas: Alle Ausgaben und Grafiken

Der Fleischatlas

Ausgaben

Immer mehr Menschen – auch Kinder und Jugendliche – wollen wissen, wie die Tiere auf ihrem Speiseplan gelebt haben. Das ist gar nicht so einfach herauszufinden. Dieses Buch will die wichtigsten Informationen zum Thema „Fleisch“ für alle verständlich und anschaulich präsentieren.

Cover Fleischatlas 2016 Deutschland Regional

Immer mehr Menschen möchten wissen, wie ihre Lebensmittel und vor allem das Fleisch, das sie essen, hergestellt werden. Der neue Fleischatlas 2016 – Deutschland Regional wirft einen Blick in die Bundesländer und zeigt, wie die gesellschaftlichen Ansprüche und die Realität der Fleischproduktion an vielen Orten weit auseinanderklaffen.

Wenn nur noch die Filetstückchen auf unseren Tellern landen und der Rest des Tieres zur Energieproduktion oder als Düngemittel eingesetzt wird, hat das mit Wertschätzung wenig zu tun. In diesem „Fleischatlas extra“ stellen wir Informationen über die Tiere bereit, die Sie nicht essen.

Der Fleischatlas 2014 serviert in zwanzig kurzen Essays neue Themen rund um den Fleischkonsum. Er bringt Licht ins Dunkel des „Big Business“ Fleisch und zeigt, dass jenseits der großindustriellen Produktion Alternativen möglich sind.

NEU: Der Fleischatlas in englischer Sprache. Hier bestellen und downloaden.

cover fleischatlas 2013

Der Fleischatlas gibt mit Texten und Infografiken Einblicke in die globalen Zusammenhänge, die mit dem alltäglichen Fleischkonsum verbunden sind.

Online-Dossiers

Welche Tiere essen wir am liebsten? Wie kommt in jeden Topf ein Huhn? Welche religiösen Speisegesetze gibt es? Unser Dossier zum Fleischatlas für Kinder und Jugendliche.

16 Bundesländer, 20 Themen, 60 Grafiken: Unser Dossier zum Fleischatlas Regional liefert anschauliche Daten und Fakten, die helfen, einen grundlegenden Wandel in der Tierhaltung einzuleiten.

Kurzfilm gegen Massentierhaltung

Der Fleischrechner

Über den Atlas

Essen ist nicht nur lebensnotwendig; es besitzt auch eine politische und ethische Dimension. Was hat das Schnitzel auf unserem Teller mit dem Regenwald in Brasilien zu tun? Wie werden Nutztiere gehalten, und welche Auswirkungen hat Massentierhaltung auf Hunger, Armut und Umwelt? Wo gibt es bäuerliche Viehzucht, bei der Tiere und Landflächen aufeinander abgestimmt sind?

Die Antworten auf diese Fragen stehen nicht auf den Verpackungen im Supermarkt, aber im jährlich erscheinenden Fleischatlas, den die Heinrich-Böll-Stiftung in Zusammenarbeit mit BUND und Le Monde diplomatique herausgegeben hat. Kurze Essays und eine Vielzahl anschaulicher Abbildungen bieten Wissenswertes rund um den Fleischkonsum.

Der Fleischatlas ist für die Shortlist des Politikaward 2014 nominiert.

The Meatrix

Video

Inspiriert vom Fleischatlas beschäftigt sich dieses Video aus der Reihe WissensWerte mit dem Fleischkonsum.

Grafiken

Alle Grafiken des Fleischatlas 2014 stehen unter einer Creative-Commons-Lizenz (CC BY-SA 3.0). Sie können sie hier im PDF-Format herunterladen.

Grafiken

Ausgewählte Grafiken über Abfall und Verschwendung in der industriellen Tierproduktion. Alle Grafiken stehen unter einer Creative Commons Lizenz und dürfen unter bestimmten Bedingungen kostenfrei weiterbenutzt werden.

Auf´s Handy

Screenshot Fleisch-App

Das Fleischatlas Quiz und soll auf spielerische Weise auf den Fleischatlas "hungrig" machen. Jetzt zum Downloaden für Mac und Android-Geräte.

Artikel zum Thema

Iss was!? Fleischatlas

Die erste Auflage von unserem Fleischatlas für Kinder und Jugendliche ist vergriffen, die zweite gerade gedruckt. Da freuen wir uns umso mehr, dass unser Buch "Iss was?!" mit dem deutschlandweit einzigen Sachbuchpreis für Kinder und Jugendliche ausgezeichnet wurde.

Auf Englisch

The publication sheds light on the impacts of meat and dairy production, and aims to catalyse the debate over the need for better, safer and more sustainable food and farming.

 

In den USA

All Meat Atlas graphs are published under a Creative Commons License (CC BY-SA 3.0). You can download them here as PDF files.