Ralf Fücks reist in die Ostukraine

Berlin, 20. März 2014

Ralf Fücks, Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung, wird am morgigen Freitag, 21. März, in die Ostukraine reisen, um sich ein Bild von der aktuellen Lage zu machen. Er wird in den Städten Charkiw und Donezk mit Projektpartnern der Stiftung, NGOs, Intellektuellen und Vertreter/innen von lokalen Behörden sprechen. Zudem ist ein Treffen mit dem deutschen Generalkonsul in Donezk geplant.

Ralf Fücks ist bis Sonntagnachmittag vor Ort und steht für Gespräche während oder nach der Reise gerne zur Verfügung.

Kontakt für Interviews
E: fuecks@boell.de

oder über das Büro in Kiew:
Kyryl Savin
Leiter Regionalbüro Kiew
E kyryl.savin@ua.boell.org

Pressekontakt Berlin
Ramona Simon
Pressesprecherin
T 030 285 34 202
E simon@boell.de