Presse

Pressemitteilungen

Kolumbien: Morddrohungen an Partner/innen der Heinrich-Böll-Stiftung

Eine per Whatsapp versandte Erklärung der kolumbianischen paramilitärischen Kräfte „Aguilas Negras“ droht zahlreichen Menschenrechts-Organisationen sowie Persönlichkeiten der Zivilgesellschaft und Politik mit „Verschwindenlassen“ und „Auslöschung“. Zu den Bedrohten zählen zahlreiche Partner/innen der Heinrich-Böll-Stiftung, wie die Trägerinnen des Anne-Klein-Frauen-Preises 2018.

Alle Pressemitteilungen

Presseeinladung

Kontrollieren – Neutralisieren – Eliminieren

Podiusmdiskussion

Die Aktivistin Berta Cáceres wurde ermordet, weil sie sich in Honduras gegen den Bau eines Wasserkraftwerkes eingesetzt hatte. Am Dienstag, den 29. Mai 2018, diskutieren wir die institutionalisierte Straflosigkeit und die Verantwortung europäischer Banken und Unternehmen.

Alle Presseeinladungen

Factsheet

Erweiterungsvorhaben BOELL.LAB

Factsheet

Unter dem Arbeitstitel „BOELL.LAB“ wird zur Zeit ein innovatives und multiples Konzept erarbeitet: Räume und Orte für Kunst, Kultur und neue Medien und die öffentliche Auseinandersetzung mit zukunftsfähigen Entwicklungen und Strategien. An welchem Ort in Berlin und unter welchen Rahmenbedingungen das Vorhaben realisiert wird, ist noch offen.

Sehen

Livestream

Die Heinrich-Böll-Stiftung überträgt zahlreiche Veranstaltungen und Konferenzen live.

Hören

Presseverteiler

Service

Neue Publikationen

Alternative Antriebe, Autonomes Fahren, Mobilitätsdienstleistungen

Die Zeit des fossilen Verbrennungsmotors läuft ab. Klimaschutz und Ressourcenmangel treiben die ökologische Transformation des Verkehrswesens in Deutschland (und weltweit) voran. Das erfordert allerdings zahlreiche Innovationen: digitale Vernetzung, Elektrifizierung, Ladeinfrastruktur für E-Mobilität und andere Antriebe. So muss beispielsweise für das autonome Fahren und die digitale Vernetzung G5 Standard werden. Elektromobilität und Brennstoffzellenantrieb benötigen komplett unterschiedliche Infrastrukturen. 

Iran-Report 07/2018

pdf

Im Fokus dieser Ausgabe steht erneut die Zukunft des Atomabkommens und warum die Chancen auf dessen Erhalt schwinden. Die umstrittene Rolle des Iran in Syrien wird ausführlich besprochen, ebenso wie die Verlautbarung aus Teheran, für Gespräche bezüglich des Jemen-Krieges bereit zu sein. 

Presseverteiler / Feeds

Die Heinrich-Böll-Stiftung unterstützt Sie gerne in Ihrer Arbeit mit Pressemitteilungen, Hinweisen auf Veranstaltungen sowie aktuellen Informationen aus der Stiftung.

Aufnahme in den Presseverteiler

RSS-Feed aller Pressemitteilungen

Pressesprecher/in

Expertinnen und Experten

Mit 30 Länderbüros und zahlreichen Referaten der politischen Bildung Inland sowie der Abteilung Internationale Zusammenarbeit bietet die Heinrich-Böll-Stiftung ein Netzwerk von Fachkontakten in der ganzen Welt.

Politische Bildung Inland

Abteilung Internationale Zusammenarbeit

Expertinnen und Experten der Heinrich-Böll-Stiftung im Ausland

Social Media

Auf einen Klick

Videos aus Nigeria, Facebook-Posts aus Beirut und Tweets aus Warschau: Weltweit nutzen die Auslandsbüros der Heinrich-Böll-Stiftung diverse Kanäle sozialer Medien. Eine Übersicht