Stipendien der Heinrich-Böll-Stiftung

Die Studien- und Promotionsförderung der Heinrich-Böll-Stiftung

Foto: Stephan Röhl.

Die Heinrich-Böll-Stiftung fördert im Jahr rund 1200 Studierende und Promovierende aller Fachrichtungen und Nationalitäten sowohl in Universitäten als auch in Fach-/ Hochschulen im Inland. Wir erwarten von unseren Stipendiatinnen und Stipendiaten hervorragende Studien- bzw. wissenschaftliche Leistungen, gesellschaftliches Engagement und politisches Interesse sowie eine aktive Auseinandersetzung mit den Grundwerten der Stiftung: Ökologie und Nachhaltigkeit, Demokratie und Menschenrechte, Selbstbestimmung und Gerechtigkeit.          

Bitte beachten Sie, dass wir nur Online-Bewerbungen akzeptieren!

Bewerbungsfristen, Zielgruppen und Zugang zum Online-Bewerbungsportal

Aktuelles

Unser Stipendienprogramm „Medienvielfalt, anders“ unterstützt junge Studierende mit einem Migrationshintergrund auf ihrem Weg in den Journalismus.

Förderung: Informationen für Geflüchtete

Geflüchtete, die ein Studium beginnen oder fortsetzen wollen (im Erststudium oder im Masterstudium, unabhängig vom Hochschultyp und von der Semesterzahl) und die zum Studium zugelassen sind oder werden, laden wir ein, sich um ein Stipendium zu bewerben. Sie können sich in jedem Bewerbungsverfahren, auch schon vor der Aufnahme des Studiums, bewerben. Es gelten die allgemeinen Bewerbungsvoraussetzungen. 

Im Rahmen der Promotionsförderung fördern wir die Auseinandersetzung mit der Geschichte der grünen sozialen Bewegung und der Partei Bündnis 90/Die Grünen. Die Bewerbungsfristen sind: 1. September 2016, 1. März 2017 und 1. September 2017.

Forschung für und über die "Große Transformation". Gefördert werden insbesondere interdisziplinär angelegte Arbeiten, die sich mit den Wechselwirkungenzwischen sozialen Systemen und der natürlichen Umwelt befassen.

Kontakt

Studienwerk der Heinrich-Böll-Stiftung
Fon: 030 - 28 534 - 400
telefonische Sprechzeiten:
Mo, Di, Do, Fr 10-13 Uhr
E-Mail: studienwerk@boell.de

Um in Deutschland eine größere öffentliche Wahrnehmung über den Stand der europäischen Energiediskussion zu schaffen, vergibt die Heinrich-Böll-Stiftung vier Stipendien. Bewerbungsschluss ist der 17. März 2017.

von

25 Jahre Studien- und Promotionsförderung: Dieses Jubiläum feierten wir am 2. Oktober mit rund 400 Gästen.

Seit nunmehr 25 Jahren fördert das Studienwerk der Heinrich-Böll-Stiftung junge Leute bei Studium und Promotion. Was aber ist aus diesen Menschen geworden? Die Studie gibt Aufschluss zu den Karrierewegen der Ehemaligen und zu den Langzeitwirkungen der Förderstrategie und -praxis.

Studienwerk

Wir verstehen Nachwuchsförderung als Beitrag zur demokratischen Kultur. Deshalb suchen wir Persönlichkeiten, die sich politisch engagieren und originell und unabhängig denken. 

Wir fördern junge Menschen, die in Zukunft Verantwortung in Politik, Wissenschaft und Gesellschaft übernehmen und sich weltweit für die Grundwerte der Heinrich-Böll-Stiftung einsetzen.

Wir leisten einen Beitrag zur internationalen Verständigung durch die Förderung des internationalen Austauschs, des interkulturellen Dialogs und der Vernetzung.

Leitbild Nachwuchsförderung

"Diversity und Chancengerechtigkeit"

Transformation gestalten