Das Progressiv-konservativ-Paradox
Publikation

Das Progressiv-konservativ-Paradox

Vier Beiträge über Verändern und Bewahren
Aus der Reihe
Kostenlos

„Progressiv“ und „konservativ“ sind Grundbegriffe, die fest im politischen Raum verankert sind und ihm Orientierung geben. Dabei werden sie in der Regel als gegensätzlich verstanden. Aber ist zum Beispiel eine Politik, die auf Kosten der natürlichen Lebensgrundlagen geht, progressiv oder konservativ? Und wie steht es um ein Bewahren, das sich auf den Schutz errungener Freiheiten richtet?

Die vier Beiträge dieses Sammelbandes versuchen Klarheit in die Sache zu bringen, beschreiben die ideen- und begriffsgeschichtlichen Grundlagen der Begriffe und machen sie fruchtbar für eine Politik notwendiger Veränderungen.

Produktdetails
Veröffentlichungsdatum
Dezember 2020
Herausgeber
Heinrich-Böll-Stiftung
Seitenzahl
40 Seiten
Sprache der Publikation
Deutsch
ISBN / DOI
978-3-86928-225-1
Inhaltsverzeichnis

Vorwort und Einleitung 
Die Autorinnen und Autoren 

Franziska Meifort
Was bedeutet «progressiv»? 

Thomas Biebricher
Was bedeutet «konservativ»? 

Jens Hacke
Vom Bewahren und Verändern – Konjunkturen des Konservatismus 

Grit Straßenberger
Vom Verändern – Die sinnstiftende Funktion politischer Erzählungen

Ihr Warenkorb wird geladen …