Was schätzen Sie am Iran-Report und was lesen Sie als erstes?

Was schätzen Sie am Iran-Report und was lesen Sie als erstes?

Dieter Bednarz, DER SPIEGEL
Bahman Nirumand zählt zu den namhaften Kennern Irans, sein kritischer und detaillierter Report ist Pflichtlektüre - von der ersten bis zur letzten Zeile.

 


Ali Mahdjoubi, Mitarbeiter im Büro Claudia Roth
Der Iran-Report der hbs ist eine der zuverlässigsten Informationsquellen für alle Iran-Interessierte im deutschsprachigen Raum. Er ist immer aktuell, mit scharfem politischem Blick sauber und gründlich recherchiert und in höchster Qualität übersetzt. Weiter so!
 


Omid Nouripour, MdBOmid Nouripour, MdB
Wer sich auf deutscher Sprache über den Iran informieren will, der kommt am Iranreport nicht vorbei. Der Report beleuchtet die Vorgänge im Land in allen ihren Facetten,  die in den Medien sonst keine Beachtung finden. Ich lese meist zuerst den Wirtschaftsteil voller "Insiderkenntnisse", weil er der beste Indikator ist für den Zustand der Ahmadinedschad-Regierung.


Barbara Unmüßig / Foto: Bettina KellerBarbara Unmüßig, Vorstand, Heinrich-Böll-Stiftung
Der Iran-Report ist ein wunderbares Beispiel für gelungene politische Information: Kompetent und fundiert liefert Bahman Nirumand seit Jahren Wissen über den Iran. Er bringt uns die komplexen gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Zusammenhänge näher. Wer zum Iran nicht nur eine Meinung hat, sondern seriöse Informationen sucht, kommt am Iran-Report nicht vorbei. Ein großes Dankeschön, Bahman!

0 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Neuen Kommentar schreiben