Marginal Oil: Neue Formen der Ölförderung

Marginal Oil: Neue Formen der Ölförderung

Die Publikation in englischer Sprache finden Sie hier.

Leicht zugängliches Öl geht zur Neige, die Nachfrage nach Öl und anderen fossilen Brennstoffen  jedoch steigt weiter an. Investitionen in die Gewinnung von Öl aus Teersanden, Ölschiefer und Tiefseeregionen nehmen daher weltweit zu. Ihre Auswirkungen auf das Weltklima, die Umwelt und die lokale Bevölkerung sind größtenteils verheerend. In Kanada befinden sich die weltweit größten Teersand-Fördergebiete. In Venezuela der Republik Kongo, Nigeria und Madagaskar sind Teersandprojekte in Planung, vor der brasilianischen Küste sollen unter Gestein- und Salzschichten („pre-salt oil“) liegende Vorkommen erschlossen werden.

Der Bericht gibt einen Überblick über Projekte weltweit und analysiert  die politischen und wirtschaftlichen Interessen, die diese Investitionen antreiben. Die Förderung von „Marginal  Oil“ ist Symptom für hohe Preise und  maßlose Nachfrage und ein gefährlicher Irrweg aus der globalen Energiekrise. Politik und Zivilgesellschaft müssen im Interesse von Klimaschutz, Umwelt- und sozialer Gerechtigkeit diese Investitionen kritisch beobachten und regulieren.

In der aktualisierten Version, die jetzt online ist, wird insbesondere auf die neuesten Entwicklungen in Venezuela eingegangen (die Aktualisierungen finden sich nur in der PDF-Fassung, nicht in der Printversion).

Produktdetails
Lizenz
Alle Rechte vorbehalten.
Ihr Warenkorb wird geladen …