Christin Schweisgut
Programmdirektorin "Infrastruktur und Entwicklung"
Christin Schweisgut

Christin Schweisgut leitet das Infrastruktur- und Entwicklungsprogramm, das Teil der Arbeit des Büros zum globalen Strukturwandel ist. Vor ihrer Tätigkeit im Büro der Stiftung in Washington, DC war Christin Schweisgut als Referentin an der Deutschen Botschaft in den Vereinigten Staaten und im Bundesministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie in Berlin im Bereich Energie- und Digitalpolitik tätig.

Von 2013 bis 2015 arbeitete Christin als Anwältin für Treuhand- und Nachlassangelegenheiten in einer Anwaltskanzlei in Berlin, Deutschland.

Ihr Referendariat absolvierte sie am Landgericht Bonn (Deutschland), wo sie auch einige Zeit an der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei den UN-Organisationen in Rom (Italien) tätig war. Sie besitzt einen Abschluss in Rechtswissenschaften der Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und eine Licence en droit der Paul-Cézanne-Universität in Aix-en-Provence, Frankreich.

Alle Beiträge: