Jan Engelmann

Jan Engelmann

Wikimedia Deutschland e.V.
Biografie: 

Jan Engelmann, geboren 1970 in Mannheim, drei Kinder. Studium der Politikwissenschaft, Germanistik und Hispanistik in Heidelberg und Köln. Magisterarbeit zum Thema „Das Repräsentationsproblem ethnischer Minderheiten in den multikulturellen Strategien“.

Zunächst berufliche Praxis als Verlagslektor, Pressesprecher und Kommunikationsdienstleister im Bereich Corporate Publishing. Langjährige freie journalistische Tätigkeit für unter anderem Spex, taz, Berliner Zeitung und Literaturen; 2004/2005 Redakteur des Gesundheitsmagazins Leib & Leben. Herausgeber von „Die kleinen Unterschiede. Der Cultural-Studies-Reader“ (1999), „Botschaften der Macht. Der Foucault-Reader zu Diskurs und Medien“ (1999) sowie Mitherausgeber des „Kursbuch Arbeit“ (2000). Er war von August 2006 bis Mai 2010 Referent Kunst und Kultur der Heinrich-Böll-Stiftung.