Mareike Bödefeld
Projektbearbeitung Lateinamerika
Porträt von Mareike Bödefeld

Mareike Bödefeld hat Regionalstudien Lateinamerika (B.A.) an der Universität zu Köln und Universidad de Antioquia in Medellín, Kolumbien sowie Friedens- und Konfliktforschung (M.A.) an der Philipps-Universität Marburg studiert. Sie hat Zusatzqualifikationen als Internationale Prozessbeobachterin des Forschungs- und Dokumentationszentrum Kriegsverbrecherprozesse, verschiedene absolvierte Kurse im Themenbereich Vergangenheitsaufarbeitung, Konflikttransformation und Mediation sowie als Projektmanagerin, ausgestellt von der Gesellschaft für nachhaltige Entwicklung Witzenhausen.

Nach mehreren Aufenthalten in Lateinamerika (u.a. Guatemala, Kolumbien und Brasilien) sowie beruflichen Tätigkeiten für u.a. die GIZ, Engagement Global, Protection International sowie eine Außenvertretung des Auswärtigen Amts arbeitet sie nun als Projektbearbeiterin im Referat Lateinamerika der Heinrich-Böll-Stiftung.

Referat Lateinamerika der Heinrich-Böll-Stiftung