Dr. Michael Münter
Ministerialdirektor und Amtschef des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg
Porträt von Dr. Michael Münter

Dr. Michael Münter (Jahrgang 1973) ist seit 1. Dezember 2021 Ministerialdirektor im Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg. Er ist Amtschef des Hauses und ständiger Vertreter der Ministerin.

Nach einer Ausbildung zum Bankkaufmann studierte Michael Münter ab 1995 Neuere und Neueste Geschichte, Politische Wissenschaft und Volkswirtschaftslehre an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und schloss das Studium 2001 mit einer Arbeit zur Europapolitik der Grünen ab. Von 2001 bis 2006 war er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Politische Wissenschaft der Universität Erlangen-Nürnberg tätig und wurde dort bei Professor Dr. Roland Sturm mit einer Arbeit über Verfassungspolitik im Vereinigten Königreich promoviert.

Vor seiner Tätigkeit im Umweltministerium arbeitete Michael Münter von 2013 bis 2021 bei der Landeshauptstadt Stuttgart, zuletzt als Leiter des Referats Strategische Planung und Nachhaltige Mobilität. Er war unter anderem für die gesamtstädtische Koordinierung und Steuerung sämtlicher Mobilitätsthemen inklusive der Luftreinhaltung sowie des Aktionsprogramms Klimaschutz verantwortlich.

Von 2011 bis 2013 war er im Staatsministerium Baden-Württemberg als Leiter des Referats Politische Planung, Grundsatzangelegenheiten, Koordination Landtag, Wissensmanagement tätig und arbeitete von 2007 bis 2011 im Deutschen Bundestag für den Fraktionsvorsitzenden bzw. Stellv. Fraktionsvorsitzenden Fritz Kuhn MdB, zuletzt als dessen Büroleiter.

Zu Münters Veröffentlichungen zählen unter anderem Verfassungsreform im Einheitsstaat. Die Politik der Dezentralisierung in Großbritannien (2005), Economic Consequences of German Unification (in German Politics, 2002, mit Roland Sturm) und Grüne Alternativen für Europa? Die Europapolitik der Grünen bis 1990 (2001).

Michael Münter lebt in Stuttgart und ist Vater von drei Kindern.