Nina Locher
Autorin

Nina Locher ist Autorin des Brexit-Dossiers der Heinrich-Böll-Stiftung und schreibt über die aktuellen Entwicklungen in Großbritannien. 

Derzeit absolviert sie den Master of Public Administration an der London School of Economics and Political Science (LSE).

Von 2016 bis 2018 war sie in der Berliner Zentrale der Heinrich-Böll-Stiftung für Projekte zur Türkei und zu Griechenland, sowie zur Europäischen Energiewende zuständig.

Zuvor absolvierte sie ihr Studium der Politik- und Verwaltungswissenschaft an der Universität Konstanz mit einem Studienaufenthalt an der Istanbul Bilgi University. Während ihres Studiums arbeitete sie u.a. bei der KfW Entwicklungsbank und der Arbeitsgruppe für Verwaltungswissenschaft an der Universität Konstanz.

Ihre Schwerpunkte liegen im Bereich Demokratie und Zivilgesellschaft in Europa.