Pia Rauschenberger
Stipendiatin der Heinrich-Böll-Stiftung

Pia Rauschenberger, 25 Jahre, studiert seit 2013 Psychologie in Berlin. Sie interessiert sich für Fragen an der Schnittstelle von Psychologie und Gesellschaft wie Z.B. den Umgang mit Menschen mit psychischen Erkrankungen oder wie psychosoziale Versorgung in der heutigen Gesellschaft organisiert werden kann.
Geschrieben hat sie bislang für das Leipziger Stadtmagazin Kreuzer. Derzeit arbeitet sie für das Online-Radio detektor.fm.

Alle Beiträge: