Feminismus & Gender

Auf dem Weg zur Verbandsklage: Digitale Gewalt ist kein Kavaliersdelikt

Am Schluss stand ein Konsens: Wir brauchen die Verbandsklage. Das war das Ergebnis des Fachgesprächs It’s right, isn’t it? am 14.12.2016 im Gunda-Werner-Institut. Nach zehrenden Jahren, in denen digitaler Gewalt gegen Frauen* von staatlicher Seite völlig unzureichend begegnet wurde, stellten sich Aktivist*innen, Betroffene, Expert*innen – oft vereint in einer Person – nun erneut selbst dem Kampf.

Umfrage: Haters gonna hate – aber wer hasst eigentlich wen?

Über Hasskommentare wird viel diskutiert, doch wer, wie, warum überhaupt von digitaler Gewalt betroffen ist bleibt vage. Es fehlen Daten. Deshalb haben wir, in Kooperation mit dem Online-Meinungsforschungsinstitut Civey, eine Umfrage zum Thema digitale Gewalt durchgeführt.

Uneingeschränkt Eltern sein

Reportage
Klar wünschen sich auch Menschen mit Behinderungen Kinder. Dass es geht und welche Probleme dabei auftreten können, zeigt diese Reportage vom Missy Magazin.

Dossier: Babys machen

Dossier
Sex ist schon lange keine Voraussetzung mehr, um Kinder zu kriegen. Doch nicht immer funktionieren technische Methoden. Für wen gilt eigentlich das proklamierte Recht auf Fortpflanzung? Werden wir befreit oder drohen neue Zwänge? Und wie begegnen wir den feministischen Herausforderungen der globalen Fortpflanzungsindustrie? Das Dossier ist eine Kooperation des Missy Magazine mit dem Gunda-Werner-Institut.

Decolonize 1968!

Dossier
Zum 50. Jubiläum der Proteste von 1968 erinnert das Gunda-Werner-Institut zusammen mit dem Missy Magazine an die politischen Kämpfe, die feministische und linke Bewegungen bis heute prägen - und setzt ihnen eine weibliche, queere, Schwarze und (post-)migrantische Perspektiven entgegen, die Lücken im Diskurs schließen.

Feminismus in der Heinrich-Böll-Stiftung

Feministische Politik in der Heinrich-Böll-Stiftung hat eine lange und vielfältige Tradition. Gunda Werner, Namensgeberin des heutigen Gunda-Werner-Instituts, hat das entscheidende Konzept für uns erarbeitet.

Eine kurze feministische Ideengeschichte

Von Olympe de Gouges Brief an die französische Königin 1791 über die autonome Frauenbewegung hin zu Queer Theory und Intersektionalität - eine kurze feministische Ideengeschichte.

Pages