Sanierung mit Energiesprong in Heerhugowart, Niederlande

Saniertes Reihenhaus Vergleich vorher nachher

Datenblatt: Sanierung mit Energiesprong in Heerhugowart, Niederlande

  • Reihenhäuser, 80 Wohnungen saniert zum Zeitpunkt der Datenermittlung
  • Eigentümerin: BAM Wonen
  • Wohnungsgröße: z.B. 88 m²
  • Von Erdgas zu Strom (Wärmepumpe)
  • Endenergiebedarf reduziert auf 40 kWh/m² im Jahr
  • Verbrauch: von 16.870 kWh Gas und 3070 kWh Strom zu 0 kWh Gas und 6000 kWh Strom
  • Energetische Maßnahmen: Dach und Wand mit vorgefertigten hoch wärmegedämmten Holzrahmen-Fertigteilen verkleidet; Fenster dreifach verglast; Luft-Wasser-Wärmepumpe; Solarstrom vom Dach
  • Modernisierungsumlage (max. 11 %): Das Projekt wurde in den Niederlanden realisiert. Das Prinzip war, die Kosten ausschließlich über die Energieeinsparung zu refinanzieren und nicht auf die Mieter/innen umzulegen.
  • Kaltmiete:     2013     185 €
  • Kosten für Wärme und Haushalts-Strom:     2013     585 €
  • Warmmiete:     2017     785 €     nach der Sanierung einschließlich Stromkosten
  • Besonderheiten: warmmietenneutrale Sanierung durch Ausschreibung großer Bestände und industrielle Vorfertigung, Sanierung einer Häuserzeile in drei Wochen