Eine Frage der Klasse? - Deutschlands Mitte zwischen Abstiegsangst und dem Tritt nach unten

Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg Werkstatt für politische Bildung e.V.
Veröffentlichungsort
Potsdam
Veröffentlichungsdatum
15.10.2012
Seitenzahl
120
Lizenz
All rights reserved.
ISBN / DOI
--

Lange galt die Mittelschicht als Garant des sozialen Friedens im Zentrum der Gesellschaft. Ein Job, gesichertes Einkommen, und ein hoher Grad an Bildung bescherten den Menschen der Mitte den Ruf, krisen- und abstiegssicher zu sein.
Doch diese Grundannahme scheint zunehmend fragwürdiger. Die Mittelschicht ist in den vergangenen Jahren aufgrund des sinkenden Reallohns geschrumpft und hat sich ausdifferenziert, Abstiegsängste haben zugenommen. Der „Tritt nach
unten“ als Ausprägung einer eigenen Abstiegsangst kommt immer deutlicher zum Vorschein.

Der vorliegende Band mit Beiträgen von Hans-Jürgen Arlt und Fabian Arlt, Étienne Balibar, Ursula Dallinger, Klaus Dörre, Wilhelm Heitmeyer, Ulrike Herrmann, Wolfgang Schroeder, Hilal Sezgin, Wolfgang Uellenberg-van Dawen und Franz Walter fragt nach der Position der Mittelschicht heute.

"Eine Frage der Klasse? Deutschlands Mitte zwischen Abstiegsangst und dem Tritt nach unten" kann kostenfrei bestellt werden über E-Mail: organisation@boell-brandenburg.de, Tel.: 0331-2005780.

Einkaufswagen

Ihr Warenkorb wird geladen …

zuzüglich Versandkosten / abzüglich Rabatt / inkl./exkl. 7% MwSt. Weitere Informationen in den AGB;