Perspectives Turkey 8: Kapital und Kapitalisten in der Türkei

Aus der Reihe

Diese Ausgabe beginnt mit einem Artikel von Yunus Sözen, der die Kommunalwahlen, die am 30. März stattgefunden haben, auswertet. Unser Sonderdossier befasst sich mit Kapital und Kapitalisten in der Türkei. Wir analysieren die Vielfalt der Geschäftsgruppen von der Gülen-Gemeinschaft bis zu den Kapitalisten der kurdischen Region. In der Rubrik Demokratie finden Sie einen Artikel über die jüngsten Internet-Zensurmaßnahmen der Regierung. Außerdem finden Sie wie üblich haben wir weitere interessante Artikel in unseren Rubriken Ökologie, Internationale Politik, Kultur und Menschliche Landschaft. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen.

 

Produktdetails
Veröffentlichungsdatum
April 2014
Herausgegeben von
Heinrich-Böll-Stiftung – Turkey Representation
Seitenzahl
56
Lizenz
Alle Rechte vorbehalten.
Sprache der Publikation
Englisch
Inhaltsverzeichnis

3 Editorial

Local elections
4 Authoritarianism and political crisis
Yunus Sözen

Capital and Capitalistst in Turkey
8 Gülen sect: Reached for the state, got capital instead
Ayşe Çavdar
13 Public–private partnerships: The fauna of corruption
Sermin Sarıca
18 Media capital and ultra-cross media ownership
Gülseren Adaklı
24 The political orientation of the Kurdish capital
Ayşe Seda Yüksel, Interview: İrfan Aktan

Ecology
28 Kavar as a development model
Nurcan Baysal

Democracy
32 Censorship of the internet: Fight against participatory democracy
Serdar Paktin
36 Everything is public now,
Gülfer Akkaya

International Politics
40 Turkey and humanitarian assistance
Sema Genel

Culture
44 Artistic expression and freedom of creativity
Turgut Tarhanlı
48 The privatization of art or the sphere of legitimacy of capital
Nurdan Durmaz

Human Landscape
53 Raif Türk: A Kurdish businessman
İrfan Aktan

Ihr Warenkorb wird geladen …