Iran-Report 05/2014

Heinrich-Böll-Stiftung
Veröffentlichungsort
Berlin
Veröffentlichungsdatum
Mai 2014
Seitenzahl
23
Serie

Der Konflikt um das iranische Atomprogramm, die Wahlfälschung vom Juni 2009, die Verfolgung der Opposition und die Verletzung der Menschenrechte sind einige der wiederkehrenden Themen des Iran-Reports. Er wertet Nachrichten verschiedener Quellen aus, auch um die von den Mächtigen in Iran verfügten Behinderungen und Einschränkungen der journalistischen Arbeit auszugleichen. Der Iran-Report produziert keine Schlagzeilen sondern er erhellt die Meldungen, das Nichtgesagte dahinter.

Elektronisches Abonnement:
Wenn Sie den Iran-Report kostenfrei abonnieren wollen, folgen Sie bitte diesem Link https://themen.boell.de
Nach Setzen des Hakens am Ende der 1. Seite gelangt man zur Auswahl der Publikationen, u.a. zum Iran-Report.
Wenn Sie den Iran-Report nicht mehr bekommen möchten, senden Sie bitte eine E-Mail an info@boell.de

 

Inhaltsverzeichnis

Innenpolitik
Rohani: Priorität für Wirtschaft und Außenpolitik / Chamenei: "Gesunde Familie ist wichtiger als Berufstätigkeit von Frauen" / Dschannati warnt vor Machtzuwachs der Reformer / Verhältnis der Militärs zur Regierung Rohani / Prozesse gegen Dissidenten im Ausland / Ein Ayatollah setzt sich für die Bahai in Iran ein / Früherer Vorsitzender der jüdischen Gemeinde gestorben / Entführte Grenzsoldaten freigelassen / Brutale Folterung im Eviner Gefängnis / Weniger Frauen sollen zum Medizinstudium zugelassen werden

Kultur
Warnung vor Filmen und Büchern / Verlegerin Lahidschi: "Nichts hat sich geändert" / Die erste Übersetzung des Buchs der Könige in Paschtu

Wirtschaft
Atomverhandlungen / Chamenei: Die Atomverhandlungen müssen fortgesetzt werden / Boeing und General Electric dürfen Flugzeugteile nach Iran exportieren / Neues Abkommen mit Russland / Benzinpreis erhöht / Fahrzeugproduktion um ein Fünftel gesunken / 30.000 Tonnen Nahrung für Syrien / Von Wassermangel bedroht / Iran bietet Europa Gas an

Außenpolitik
Scharfe Reaktionen auf EU-Resolution / Iranische Parlamentarier sagen Europa-Besuch ab / Geheime Verhandlungen mit den USA bereits in der Regierungszeit von Ahmadinedschad / Jemen wirft Iran Einmischung vor / Neue Missstimmung zwischen Teheran und Washington / Rafsandschani nach Saudi-Arabien eingeladen / Neuer israelischer Spionagesatellit überwacht Iran / Menschenrechtsbericht Großbritanniens kritisiert

 

Einkaufswagen

Ihr Warenkorb wird geladen …

zuzüglich Versandkosten / abzüglich Rabatt / inkl./exkl. 7% MwSt. Weitere Informationen in den AGB;