Iran-Report 01/2015

Heinrich-Böll-Stiftung
Kostenlos
Veröffentlichungsort
Berlin
Veröffentlichungsdatum
Januar 2015
Seitenzahl
23
Serie

Mit der Wahl Hassan Rohanis zum iranischen Präsidenten und dessen Amtsantritt am 3. August 2013 wurde in der iranischen Politik ein bedeutender Wandel eingeleitet. Besonders augenfällig ist dies im Kurswechsel der Atompolitik. Die Öffnung der iranischen Politik nach außen und die Ankündigung innenpolitischer Reformen werden im Land von den konservativen Kräften heftig bekämpft. Der Widerstand lässt  Rohani und seiner Regierung  wenig Spielraum.

Der Iran-Report wertet Nachrichten verschiedener Quellen aus. Auch um die von den Mächtigen in Iran verfügten Behinderungen und  Einschränkungen der journalistischen Arbeit auszugleichen. Der Iran-Report produziert keine Schlagzeilen, sondern er erhellt die Meldungen, das Nichtgesagte dahinter.

 

Elektronisches Abonnement:
Wenn Sie den iran-report kostenfrei abonnieren wollen, folgen Sie bitte diesem Link. Mit einer E-Mail an info@boell.de können Sie sich aus dem Verteiler wieder austragen lassen.

 

Inhaltsverzeichnis

Innenpolitik
Kampf gegen Korruption / Studenten fordern Freilassung von Mussawi und Karrubi / Salehi: „Militärische Aktivitäten haben mit Diplomatie nichts zu tun“ / Sieben Prozent der Iraner leben im Ausland / Mützen gelten nicht als Kopfbedeckung / Freitagsprediger fordert Deportation der Bahais aus Rafsandschan / Säureanschlag auf Krankenhausleiter
 

Kultur
Sämtliche Internetnutzer sollen identifiziert werden / Reporter der Washington Post angeklagt / Schriftstellerverband würdigt „Tag des Kampfes gegen die Zensur“ / Neue Reformzeitung erschienen

Wirtschaft
Atomkonflikt / Sinkender Ölpreis verschärft Irans Wirtschaftskrise / Weniger abhängig vom Öl / Iran wirbt um ausländische Investitionen / Israel muss an Iran Entschädigung zahlen / FBI warnt vor iranischen Hackerangriffen / Versammlung von Krankenpflegern vor Präsidenten-Amtssitz / Verseuchtes Wasser in Teheran / Importe aus Deutschland um 38 Prozent angestiegen 
 

Außenpolitik
Anti-IS-Konferenz in Teheran / Iran dementiert Luftangriffe auf IS-Stellungen / Assad bedankt sich für Hilfe aus Iran / Anschlag auf Irans Botschaft in Jemen / Iran begrüßt neue US-Kuba-Politik / Schamkhani: Iran strebt keine diplomatischen Beziehungen mit den USA an / Iran dementiert Luftangriff Israels auf Raketendepots in Syrien / Abu Torabifard: Ohne Basidsch-Milizen wäre IS heute in Bagdad / Iranischer Geiselnehmer in Australien / Ein Hinweis unserer Leser

Einkaufswagen

Ihr Warenkorb wird geladen …

zuzüglich Versandkosten / abzüglich Rabatt / inkl./exkl. 7% MwSt. Weitere Informationen in den AGB;