„Iss was?! Tiere, Fleisch und Ich“ gewinnt EMYS-Sachbuchpreis für den Monat August

Iss was!? FleischatlasWo ist überall Schwein drin? Eine von 63 Fragen aus unserem Fleischatlas für Kinder und Jugendliche. Urheber/in: Heinrich-Böll-Stiftung. Creative Commons License LogoDieses Bild steht unter einer Creative Commons Lizenz.

Die erste Auflage von „Iss was?!“, immerhin 10.000 Exemplare, ist vergriffen. Die 2. Auflage ist gedruckt. Da freuen wir uns umso mehr, dass die Jury des EMYS-Sachbuchpreises unser Buch ausgezeichnet hat. Der EMYS-Preis ist deutschlandweit der einzige Preis für Sachbücher für Kinder und Jugendliche, die Jury sitzt in Potsdam. In ihrer Begründung heißt es:

Unser EMYS-Sachbuchpreisträger im August „Iss was?! Tiere, Fleisch & ich“, herausgegeben von der Heinrich-Böll-Stiftung, ist ein wichtiges, informatives und unbequemes Buch, das dem Lesenden nicht den Appetit auf Fleisch verderben, wohl aber klarmachen will, dass alles seinen Preis hat. Und den Preis für allzu billiges Fleisch zahlen die Tiere.

Das Buch klärt auch darüber auf, welche Auswirkungen unser Fleischkonsum auf die Gesundheit und Umwelt haben oder wie es um die Gerechtigkeit gegenüber den Landwirten bestellt ist... Und wer weiß eigentlich, wie viel Hektar Land für die Produktion eines einzigen Hamburgers nötig sind? Diese und weitere Fragen beantwortet unser August-Preisträger.

„Iss was?! Tiere, Fleisch & ich“ bringt den Leser zum Staunen, legt aktuelle Daten und Fakten auf den Tisch und regt zum Nachdenken an. Jedoch finden sich auch schockierende Details rund um unseren Fleischhunger wieder, die bei dem einen oder anderen ein unbehagliches Gefühl hervorrufen könnten.

Mit knappen Texten und frischen Infografiken, wie viel Fleisch wir essen, woher es kommt, wie viel der Bauer an einer Burger-Bulette verdient und was unser Fleischkonsum mit dem Verschwinden des Regenwaldes zu tun hat, schildert EMYS.-Sachbuchpreis im August.

All rights reserved.

Neuen Kommentar schreiben