Iran-Report 03/2018

Iran-Report 03/2018

Cover Iran-Report 03/2018
07. Mär. 2018 von Bahman Nirumand
Heinrich-Böll-Stiftung
Kostenlos
pdf
Veröffentlichungsort: Berlin
Veröffentlichungsdatum: März 2018
Seitenanzahl: Seite 25
Lizenz: CC-BY-NC-ND 4.0
Reihe: Iran-Report

Die dritte Ausgabe des Jahres diskutiert die politischen Folgen der Proteste um die Jahreswende. Die konkurrierenden Kräfte der Islamischen Republik sind in Aufruhr. Hassen Rohani wirft die Möglichkeit einer Volksbefragung in den Raum, der Revolutionsführer Ali Chamenei entschuldigte sich bei Gott und der Bevölkerung für Versäumnisse und der unter Hausarrest stehende Politiker Karrubi fordert in einem mutigen offenen Brief von Chamenei Rechenschaft über dessen gesamte Amtszeit. Weitere Themen sind unter anderem die Proteste gegen den Kopftuchzwang, der mysteriöse Tod eines bekannten Umweltschützers im Gefängnis sowie die beunruhigende Zuspitzung der regionalen Konflikte.

Iran steht an einem Scheideweg. Nach dem Abschluss des Atomabkommens und der Aufhebung der Sanktionen erwartet das Volk einen wirtschaftlichen Aufschwung, die Öffnung nach außen und vor allem auch eine Liberalisierung der theokratischen Staatsordnung. Doch über den neuen Kurs, auch über die Rolle Irans in der Region, ist sich die Staatsführung nicht einig. Wie der Machtkampf, der schon seit geraumer Zeit zwischen Konservativen und Reformern tobt, ausgehen wird, ist ungewiss.

Der Iran-Report wertet Nachrichten verschiedener Quellen aus. Auch um die von den Mächtigen in Iran verfügten Behinderungen und Einschränkungen der journalistischen Arbeit auszugleichen. Der Iran-Report produziert keine Schlagzeilen, sondern er erhellt die Meldungen, das Nichtgesagte dahinter.

Elektronisches Abonnement:

Wenn Sie den Iran-Report kostenfrei abonnieren wollen, tun Sie dies bitte hier. Mit einer E-Mail an info@boell.de können Sie sich aus dem Verteiler wieder austragen lassen.

 

Inhaltsverzeichnis:

 

Innenpolitik

Rohani: Eine neue Ära ist angebrochen / Chamenei entschuldigt sich bei Gott und dem iranischen Volk / Karrubi klagt Chamenei an / Dschannati über die Zukunft der Islamischen Republik besorgt / Ahmadinedschad fordert sofortige Neuwahlen / Proteste gegen Kopftuchzwang / Bekannter Umweltschützer im Gefängnis gestorben / Fast 5.000 Festnahmen bei den Protesten / Mehrheit der Iraner ist unzufrieden / Schüsse auf eine Person, die ins Präsidialamt eindringen wollte

Kultur

Rohani: Islamisierung an Universitäten gescheitert / Ausstellung mit Iran-Karikaturen in Brüssel / Iranische Filme beim Festival in Göteborg / Band Schiller plant weitere Auftritte in Iran

Wirtschaft

Atomabkommen / Das Raketenprogramm / Rohani: saubere Luft braucht Geld / Frankreich gewährt Iran Kredite in Euro / 30 Werktätige beim Streik festgenommen / Deutschland soll weniger Geschäfte mit Iran machen

Aussenpolitik

Iran - USA / Möglicher Gefangenenaustausch zwischen Iran und USA / Eskalation des Konflikts zwischen Iran und Israel / Iran - Syrien / Russland stellt Beweismaterial für Irans Engagement in Jemen in Frage / Bagheri: USA unterstützen IS in Afghanistan / ARD-Iran-Korrespondentin weist Kritik zurück

0 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Neuen Kommentar schreiben