Iran-Report 08/2018

Iran-Report 08/2018

Iran-Report 08/2018
07. Aug. 2018 von Bahman Nirumand
Heinrich-Böll-Stiftung
pdf
Veröffentlichungsort: Berlin
Veröffentlichungsdatum: August 2018
Seitenanzahl: 24
Lizenz: CC-BY-NC-ND 4.0
Reihe: Iran-Report

 

Nach dem Austritt der USA aus dem Atomabkommen mit Iran sind nun auch die neuen Wirtschaftssanktionen in Kraft. Europa hält dennoch weiterhin am Abkommen fest und veranlasst Gegenmaßnahmen.

Vor diesem Hintergrund beleuchtet der neue Iran-Report von Bahman Nirumand den aktuellen Schlagabtausch zwischen Washington und Teheran, das ungewisse Schicksal der Regierung Rohani, den Rückzug mehrerer Unternehmen aus dem Iran und den steigenden Druck auf Europa.

Außerdem thematisiert der Report unter anderem die Folgen der Tanz-Videos junger Iranerinnen im Internet, den dramatischen Wassermangel im Land, das Verhältnis Irans zu Russland und Israel und die Verhaftungen im Zusammenhang mit mutmaßlichen Anschlagsplänen in Paris.

Der Iran-Report wertet Nachrichten verschiedener Quellen aus. Auch um die von den Mächtigen in Iran verfügten Behinderungen und Einschränkungen der journalistischen Arbeit auszugleichen. Der Iran-Report produziert keine Schlagzeilen, sondern er erhellt die Meldungen, das Nichtgesagte dahinter. 

Elektronisches Abonnement:
Wenn Sie den Iran-Report kostenfrei abonnieren wollen, tun Sie dies bitte hier.

 

Inhaltsverzeichnis:

Innenpolitik
Schicksal Rohanis und seiner Regierung ungewiss / Chatami: Wir sind um hundert Jahre zurückgefallen / Bonyadi: Putin und Assad werden uns opfern / Acht IS-Anhänger hingerichtet / 11 Mitglieder der Revolutionsgarden getötet / Niknam darf wieder als Stadtrat arbeiten / Iraner laut Twitter-Umfrage für politischen Generationswechsel / Gesetz zum Schutz von Frauen vor Gewalt / Amir-Entesam gestorben / Mehrheit der Frauen lehnt Kleidungsvorschriften ab / Zugang von Frauen zu Stadien soll erlaubt werden / Hausarrest gegen Mussavi, Rahnaward und Karrubi soll aufgehoben werden

Kultur
Nach Kopftuch-Aktion folgt Tanz-Aktion / Mehr als 30 Millionen Nutzer umgehen Internetverbote / Schamlus Grab für Besucher gesperrt

Wirtschaft
Unternehmen ziehen sich aus Iran-Geschäft zurück / Khadiri: Unser Land steht wegen Wassermangels am Rand des Abgrunds / Türkei will auf Geschäfte mit Iran nicht verzichten / Drastischer Fall des Rial / Haschemi: Der Sturm von Sanktionen naht

Außenpolitik
Neuer Schlagabtausch zwischen Teheran und Washington / Druck auf Europa steigt / Trump schlägt Verhandlungen ohne Vorbedingungen vor / Warnung an Deutschland / Klage gegen die USA beim IGH eingereicht / Strategische Beziehung zwischen Iran und Russland / Verhältnis Iran-Israel / Mutmaßlicher Anschlag in Paris vereitelt / Zwei iranische Diplomaten aus Holland ausgewiesen / Rohani besucht Schweiz und Österreich / Mitgliedschaft in der Palermo-Konvention abgelehnt / Japans Ministerpräsident sagt Iran-Besuch ab 

0 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Neuen Kommentar schreiben