Perspectives Südosteuropa #3: Die internationale Gemeinschaft und Grenzen externer Interventionen

Kostenlos

Wenn der Staat tiefgreifende politische, wirtschaftliche und ideologische Veränderungen vornimmt, kann seine Abhängigkeit von einer internationalen Umgebung wachsen. Genau das ist vor 25 Jahren in fast allen post-kommunistischen Staaten geschehen. Die Notwendigkeit für internationale Modelle in Systemen, die einen politischen Pluralismus und Demokratie als Staatsform eingeführt haben und sich nach Außen hin öffnen, öffnen auch Einflüssen von Außen das Tor.

Die Artikel in dieser Ausgabe erzählen verschiedene Geschichten über die Herausforderungen der internationalen Interventionen in Albanien, Bosnien und Herzegowina, Kroatien, Mazedonien und Serbien.

 

Produktdetails
Veröffentlichungsdatum
November 2016
Herausgeber
Heinrich-Böll-Stiftung
Seitenzahl
72
Sprache der Publikation
Englisch
Ihr Warenkorb wird geladen …