Christine Bauer

Christine Bauer

Christine Bauer, Jahrgang 1966, aus Magdeburg, arbeitete zur Wende als Wasserwirtschaftlerin in der Staatlichen Gewässeraufsicht. 1989 trat sie dem Neuen Forum bei und trat für eine Veränderung des politischen Systems ein. Nach der Wende gehörte sie zu den Mitbegründern der Deutsch-israelischen Gesellschaft (DIG) in Magdeburg und engagiert sich in der Flüchtlingshilfe. Heute arbeitet sie in einer Wasserbehörde und setzt sich nach wie vor für den Schutz der Gewässer ein.

Der Kontakt zu den Freundinnen und Freunden der Heinrich-Böll-Stiftung und die Teilnahme an „Zeigt her Eure Erinnerungen“ kam durch ihre Tochter zustande, die in ihrem Physikstudium durch ein Stipendium der Heinrich-Böll-Stiftung unterstützt wurde.