Cover Iran-Report 01/2021

Iran-Report 01/21

Aus der Reihe
Kostenlos

Aktueller Schwerpunkt dieser Ausgabe sind die neusten Entwicklungen im Atomkonflikt nach der Ankündigung Irans, die Urananreicherung auf 20 Prozent zu erhöhen. Der innenpolitische Block informiert u.a. über die grausame Hinrichtung des bekannten Journalisten und Bloggers Ruhollah Sam, die vorzeitige Rückberufung der Anwältin und Menschenrechtsaktivistin Nassrin Sotoudeh ins Gefängnis sowie einen kontrovers diskutierten Film über die Aktivitäten der Geheimdienste im Land. Der außenpolitische Teil analysiert u.a. die internationalen Reaktionen auf die Hinrichtung Sams, die verstärkte militärische Präsenz der USA im Persischen Golf sowie das Vorhaben Großbritanniens, die Revolutionsgarden auf die Terrorliste zu setzen.

Über den Iran-Report:

Iran steht an einem Scheideweg. Nach dem Austritt der USA und der Wiedereinführung von Wirtschaftssanktionen droht das Atomabkommen zu scheitern. Der erhoffte wirtschaftliche Aufschwung, die Öffnung nach außen und vor allem auch die Liberalisierung der theokratischen Staatsordnung sind in weite Ferne gerückt. Über den Kurs des Landes, auch über die Rolle Irans in der Region, ist sich die Staatsführung nicht einig. Wie der Machtkampf, der schon seit geraumer Zeit zwischen Konservativen und Reformern tobt, ausgehen wird, ist ungewiss. Der Iran-Report wertet Nachrichten verschiedener Quellen aus. Auch um die von den Mächtigen in Iran verfügten Behinderungen und Einschränkungen der journalistischen Arbeit auszugleichen. Der Iran-Report produziert keine Schlagzeilen, sondern er erhellt die Meldungen, das Nichtgesagte dahinter.


Elektronisches Abonnement: Wenn Sie den Iran-Report kostenfrei abonnieren wollen, tun Sie dies bitte hier.

Produktdetails
Veröffentlichungsdatum
Januar 2021
Herausgeber
Heinrich-Böll-Stiftung
Seitenzahl
24
Sprache der Publikation
Deutsch
Inhaltsverzeichnis

Innenpolitik

Ruhollah Sam erhängt / Bekannter Geistlicher macht Chamenei für Verbrechen verantwortlich / Parlament: Debatte zur Zulassung von Militärs als Kandidaten bei den Präsidentschaftswahlen / Iran: Atomphysiker wurde mit ferngesteuerter Waffe getötet / 40 Personen mit doppelter Staatsbürgerschaft bestraft / Neun Jahre Haft für iranischbritischen Forscher / Menschenrechtsaktivistin Sotoudeh wieder im Gefängnis / Grab von Afkari geschändet / Film über Aktivitäten der Geheimdienste belebt Diskussion über Sicherheitslage des Landes / Über 50.000 Corona-Opfer, über eine Million Infizierte 

Kultur

PEN fordert Umbenennung einer Berliner Straße nach dem Journalisten Sam / Nassrin Sotoudeh mit Eleanor-Roosevelt-Preis ausgezeichnet / Chefredakteur von „Iran-e Farda“ verhaftet

Wirtschaft

Parlament beschließt neues Gesetz zur Steigerung der Urananreicherung / Europäer sagen Teilnahme an Wirtschaftsforum mit Iran ab / Iran ist in der Lage, mehr Öl zu produzieren / Erste Zugverbindung zwischen Iran und Afghanistan eröffnet

Aussenpolitik

USA und Israel verstärken Präsenz im Persischen Golf / Trump warnt Iran / Parlamentsausschuss in Großbritannien will Revolutionsgarden auf Terrorliste setzen / Israel warnt vor Reaktionen durch Iran / Sarif: Taliban stehen bei uns noch immer auf der Terrorliste / EU über Hinrichtung des Journalisten Sam empört / Kanada will möglicherweise gegen Iran Klage einreichen / Sanktionen gegen zwei Personen im Zusammenhang mit der Entführung Levinsons / Rohani über Trumps Abgang erfreut / Bahrain fordert mehr Druck auf Iran / Israel greift erneut pro-iranische Stellungen in Syrien an / Saudi-Arabien bestreitet Beteiligung an Anschlag auf Atomwissenschaftler 

Ihr Warenkorb wird geladen …