Wider die Müdigkeit - Kulturelle Interventionen und literarische Aufwachräume

Wider die Müdigkeit - Kulturelle Interventionen und literarische Aufwachräume

Wider die Müdigkeit! - Kulturelle Interventionen und literarische Aufwachträume

Literaten, Wissenschaftler/innen, Musiker/innen, Maler/innen, Comic-Zeichner/innen und Kurator/innen aus dem arabischen Raum und Mittel- und Osteuropa berichteten am 2. und 3. Juni 2012 über ihren Widerstand in Unterdrückungsregimen. Sie präsentierten ihre künstlerischen und intellektuellen Reaktionen auf die gesellschaftlichen Situationen, die letztlich zu großen Veränderungen führten – ob vor einem Jahr in Ägypten und Tunesien oder seit 1989 in den Ländern Osteuropas.

Ausgangspunkt für «Wider die Müdigkeit» ist die These der «Müdigkeitsgesellschaft», die der Karlsruher Philosoph Byung-Chul Han dem Westen anheftet.

In Lesungen und Gesprächen, Filmen und mit Musik fragten unsere internationalen Gäste nach den Wechselwirkungen zwischen Kunst und Politik. Statt Müdigkeit wird ein aufgeweckter Austausch der Meinungen die Räume besetzen. Auf dieser Seite können Sie die Veranstaltung anhand von Aufiomitschnitten, Videos, einer Fotogalerie und Textbeiträgen noch einmal revuepassieren lassen.

    Videos

    Wider die Müdigkeit: Videodokumentation

    - 10. Juli 2012 - Lesungen, Gespräche, Filme und Musik - unsere Gäste des Kulturfestivals "Wider die Müdigkeit" gaben uns einen Einblick, wie sie sich gegen politische Regime auflehnen. Eine Serie von acht Videos lassen das politische Event noch einmal Revue passieren. mehr»

    Audiomitschnitte von Lesungen und Gesprächen

    Dokumentation

    Grußwort

    Wider die Müdigkeit - Kulturelle Interventionen in der Heinrich-Böll-Stiftung

    - 1. Juni 2012 - Auf Einladung der Heinrich-Böll-Stiftung Berlin und der Literaturhäuser in Köln und Freiburg treffen wir an diesem Wochenende Literaten, Wissenschaftlerinnen, Musiker, Malerinnen, Journalisten und Kuratoren aus dem Arabischen Raum und aus der östlichen Hälfte Europas. In einer bunten Mischung von Formaten - Lesungen und Gespräche, Filme und Konzerte - berichten sie über ihren Widerstand gegen politische und kulturelle Unterdrückung. Ralf Fücks mehr»

    Fotogalerie

    Pressespiegel

    2. Juni: Kulturelle Interventionen

    Programm Samstag, 2. Juni 2012

    - 8. Mai 2012 - Visuelle und musikalische Beiträge eröffnen das Festival «Wider die Müdigkeit». Der Film «Abendland» von Nicolaus Geyrhalter erzählt eindrucksvoll von einer «ermüdeten» westlichen Gesellschaft. Der Künstler Assaf Etiel (VJ Sniper) dekonstruiert in seiner Video-Performance kunstvoll die Bilder vom Aufbruch in der arabischen Welt. Das Musikensemble Olivinn entwickelt eine kontrastreiche, dynamische Beziehung zwischen Orient und Okzident und das kraftvolle Aufeinanderprallen der Kulturen zu überraschend harmonischen Pasticcios.  Programm»

    3. Juni: Literarische Aufwachträume

    Programm Sonntag, 3. Juni 2012

    - 8. Mai 2012 - Nach Gesprächen zum Thema Streetart präsentieren wir in einem vierstündigen Marathon literarische Formen der Gegenwart von der Streitschrift bis zur Lyrik, vom Roman bis zum Blog. Hat sich die literarische Sprache in Umbruchzeiten verändert? Welche Geschichten werden erzählt? Wer sind die Erzähler und Erzählerinnen? Zwischen den folgenden Lesungen gibt es immer eine Pause von 15 Min, Tee und Gebäck und musikalische Begleitung von DJ Romeo Natour (Deutschland/Palästina). Programm»

    Mitwirkende

    Unsere Gäste

    - 8. Mai 2012 - Knapp 30 Gäste aus der ganzen Welt werden an der Veranstaltung teilnehmen, unter anderem aus Ägypten, Libyen, Israel, Frankreich, Russland, Belgien, dem Jemen und Palästina. Hier eine Übersicht mit weiterführenden Links. mehr»

    Neuen Kommentar schreiben