Der europäische Energieatlas 2018

Der europäische Energieatlas 2018

Energiewende geht auch anders! Der Energieatlas erklärt auf visuell anschauliche und leicht verständliche Weise Strategien und Instrumente für eine europäische Energiewende.

Cover Energieatlas 2018 - Daten und Fakten über die Erneuerbare Energien in Europa

Energiewende gelingt nur europäisch!

Die Geschichte der europäischen Energiewende ist noch jung – und sie steckt voller Zukunft! Die Ausgangslage ist ermutigend, doch reichen die jetzigen europaweiten Effizienz- und Erneuerbarenziele nicht aus. Der europäische Energieatlas stellt die Entwicklungen in verschiedenen Staaten dar und bietet einen einzigartigen Kompass für die Weichenstellungen der nächsten Jahre. Denn längst ist klar: die deutsche Energiewende gelingt nur europäisch!


Mehr Arbeitsplätze für Europa!

In Europa bieten die Erneuerbaren bereits über eine Million Arbeitsplätze. Die meisten Jobs finden sich in den Bereichen Wind, Solar und Biomasse. Bei den Arbeitsplätzen pro Kopf der Bevölkerung war die Erneuerbaren-Branche in Europa in 2014 noch die Nummer zwei der Welt. Heute liegt sie nur noch an fünfter Stelle hinter China, den USA, Japan und Brasilien. Europa darf hier nicht den Anschluss verlieren! 


100 Prozent Erneuerbare Energien in Europa sind möglich!

Es ist keine Frage mehr der Technologien, ob wir in Europa auf 100 Prozent Erneuerbare Energien umsteigen. Bis 2050 können wir dieses Ziel erreichen. Die Sektorkopplung zwischen Strom-, Wärme- und Verkehrsbereich macht es möglich. Werden Wärme- und Verkehrssektor mit der Stromversorgung gekoppelt, ergeben sich auch Lösungen für das Problem der schwankenden Stromerzeugung aus Sonnen- und Windenergie. Eine vernetzte europäische Strominfrastruktur ist die Grundlage für eine europäische Energiewende.


Bürgerinnen und Bürger an die Macht!

In Europa gibt es vereinzelte Ansätze zur Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern an der Energiewende. Doch das Potential lässt noch viel mehr zu: Bis 2050 können sich 125 Millionen Bürgerinnen und Bürger an der europäischen Wind- und Solarenergieerzeugung beteiligen. Dafür gilt es heute die richtigen politischen Weichen zu stellen!

Unsere Atlanten: Daten, Fakten und Zusammenhänge

Unsere Atlanten vermitteln Wissen in besonders kompakter und anschaulicher Form. Bisher sind u.a. erschienen: Der Fleischatlas 2018 mit Rezepten für eine bessere Tierhaltung, der Meeresatlas mit Daten und Fakten über unseren Umgang mit dem Ozean, der Konzernatlas über die Agrar- und Lebensmittelindustrie, der Bodenatlas zum Thema Acker, Land & Erde und der Kohleatlas mit Daten und Fakten über einen globalen Brennstoff.

Cover von Meeresatlas


Energieatlas - Daten und Fakten über die Erneuerbaren Energien in Europa

Der europäische Energieatlas erscheint zu einem Zeitpunkt, da die EU-Mitgliedsstaaten über eine nachhaltige Energie- und Klimastrategie bis 2030 verhandeln. Er zeigt auf, wo derzeit die Energiepolitik unserer europäischen Nachbarn und vor welchen Herausforderungen die Energiewende sowohl in Deutschland und Europa steht. Er bietet eine klare Alternative, wie die Energiewende in Deutschland und Europa gelingen kann. Denn: die Energiewende in Deutschland ist bereits gescheitert, wenn sie nicht auf europäischer Ebene vorangebracht wird.

Erneuerbare Energien in Deutschland und Europa 

Erneuerbare Energien werden die tragende Säule der Energieversorgung in Deutschland und Europa ausmachen müssen, wenn wir dem Klimawandel entschieden entgegenwirken wollen. Erneuerbare Energien werden vornehmlich aus Sonne, Wind und Biomasse erzeugt. Die Energieversorgung entsteht aus nachhaltigen Energiequellen und belastet somit weniger die Umwelt und ist langfristig billiger als Energie aus fossilen Energiequellen, wie Kohle, Öl und Gas. Bereits heute ist die Technologie für Erneuerbare Energien eine kostengünstigere Option als fossile Energieträger oder Atomenergie.

Definition Erneuerbare Energien

Erneuerbare Energien sind Energieformen, die nicht aus endlichen Energieressourcen entstehen. Die Grenzkosten der Erneuerbaren liegen bei null – denn Sonnenstrahlen und Wind kosten nichts. Sonnenstrahlen und Biomasse können sowohl in Strom und Wärme umgewandelt werden. Wind produziert Strom. In Europa kann die Energieversorgung bis 2050 komplett auf Erneuerbare Energien umgestellt werden. Eine wesentliche Rolle zum Erfolg der Energiewende spielen dabei die europäischen Bürgerinnen und Bürger.

Die Energiewende in Deutschland 

Die deutsche Energiewende hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2050 80 Prozent der Stromversorgung aus Erneuerbaren Energien zu generieren. Dadurch sollen die Treibhausgasemissionen um mindestens 80 Prozent gesenkt werden. Bisher ist die Energiewende in Deutschland vorwiegend im Stromsektor vorangeschritten; im Wärme- und Verkehrssektor ist nur wenig passiert. Die Herausforderung ist die Kopplung der Sektoren Strom, Wärme und Verkehr. Denn die Verkehrs- und Wärmesktoren können als Speicher für den schwankenden Strom aus Erneuerbaren Energien genutzt werden. Fallende Batteriekosten im Verkehrssektor werden diesen Trend beschleunigen. Außerdem bedeutet die Energiewende nicht nur ein Umstieg auf Erneuerbare Energien, sondern auch die Einsparung von Energie insgesamt: In der Energieeffizienz liegt das größte Potential der Energiewende, besonders im Gebäudebereich. Zum einen sparen Verbraucher durch Strom sparen Geld, weil sie weniger Energie nutzen. Zum anderen müssen durch die eingesparte Energie weniger Solarpanele und Windräder gebaut werden. Das damit eingesparte Geld kommt allen Europäerinnen und Europäern zugute.

Definition Energiewende 

Die Energiewende in Deutschland und Europa ist ein Systemwechsel des Energiesystems. Die Energiewende bedeutet, dass wir uns von den fossilen Energieträgern verabschieden. Das Energiesystem wird weniger auf zentrale Kraftwerke aufbauen, sondern mehr aus dezentralen Installationen aus Erneuerbaren Energien bestehen. Digitalisierung und Smarte Technologien haben zur Folge, dass auch der Verbraucher Teil des Energiesystems wird. Verbraucher können eigenständig Energie produzieren, und können dazu beitragen, dass Angebot und Nachfrage besser in Einklang gebracht werden. Intelligente Stromnetze und Smart Meters machen das Energiesystem effizienter und sparen für den Verbraucher Geld.

Alternative Energien

Der europäische Energieatlas stellt eine klare Alternative für die europäische und deutsche Energiewende dar: Ein Energiesystem, das auf dezentrale Erneuerbare Energien aus Sonne, Wind und Biomasse gestützt ist. Die alternativen Energien sind heutzutage kostengünstiger, umweltfreundlicher als fossile Energien. Sie bedeuten auch, dass die Rolle von Bürgerinnen und Bürger im Energiesystem gestärkt wird, denn sie können plötzlich eigenständig Strom und Wärme produzieren. Dadurch wird die Energiewende in Deutschland und Europa zu einem demokratischen und gerechten Zukunftsprojekt.