Green New Deal - Investieren in die Zukunft

Dossier

Green New Deal - Investieren in die Zukunft

Wir befinden uns inmitten einer Transformationskrise des Kapitalismus. Es geht darum, wie die Weichen Richtung Zukunft gestellt werden können. Eine Idee ist die eines "Green New Deal", die weltweit als Antwort auf die Doppelkrise von Wirtschaft und Umwelt diskutiert wird. So unterschiedlich die Konzepte auch sein mögen, die unter diesem Titel segeln, so haben sie doch einen gemeinsamen Kern: Erstens geht es um einen großen Sprung in Richtung einer nachhaltigen Ökonomie. Zweitens geht es um mehr Chancengleichheit und soziale Teilhabe, vor allem durch massive Investitionen in Bildung und berufliche Qualifizierung. Und schließlich geht es darum, den globalen Kapitalismus in ein globales Regelwerk einzubetten und den Rückfall in Protektionismus und Nationalismus zu verhindern.

Am 28./29.5.2010 veranstaltete die Heinrich-Böll-Stiftung eine Konferenz zum Thema "Die Große Transformation - Greening the Economy" in Berlin.
[missing node]

Eindrücke von der Konferenz...

28./29.05., Berlin: Die große Transformation – Greening the Economy

Einführung

Die ökologische Transformation des Kapitalismus

- 4. August 2009 - Ohne konsequente staatliche und globale Ordnungspolitik wird die ökologische Transformation des Kapitalismus nicht gelingen. Flankiert werden muss sie von einer „ökologischen Dynamik von unten“ - von High-Tech-Unternehmen, Öko-Bauern, Erfinder und Investoren. Von Ralf Fücks mehr»
Treibhausgase

Modell Deutschland – Klimaschutz bis 2050

- 29. April 2010 - Für ein Industrieland wie Deutschland ist eine CO2-Reduktion von 80 Prozent noch nicht genug. Um die weltweite Durchschnittstemperatur um nicht mehr als zwei Grad ansteigen zu lassen, dürfen bis 2050 nur noch 1230 Milliarden Tonnen Treibhausgase in die Luft gepustet werden.Geht es so weiter wie bisher, wäre das verbleibende Budget der Menschheit schon in 25 Jahren ausgeschöpft. Von Marcus Franken mehr»
Logo Green New Deal

Zeitenwende

- 17. April 2009 - Was die gegenwärtige Situation von allen vorausgegangenen Erschütterungen der Weltwirtschaft unterscheidet, ist das Zusammentreffen der ökonomischen mit der ökologischen Krise. Wenn wir es klug anstellen, dann nutzen wir die Krise für einen großen gesellschaftlichen Aufbruch Richtung Ökologie und Fairness, so Ralf Fücks mehr»

Konferenz

Konferenz

Die Große Transformation - Greening the Economy

- 11. Mai 2010 - Im Zentrum der internationalen Konferenz am 28.-29. Mai stehen die politischen Rahmenbedingungen und regulativen Instrumente sowie Leittechnologien und Schlüsselprojekte für die ökologische Wende. mehr»

Wachstum

Portrait: Damian Ludewig

Wirtschaft, Wohlstand und Wachstum

- 15. Juli 2010 - Die heutige Politik dreht sich stark um Wachstum, mehr ist anscheinend besser. Auch und besonders im Zusammenhang mit der ökologischen Frage wird diskutiert: (Warum) brauchen wir Wachstum? (Warum) schadet Wachstum? Von Damian Ludewig mehr»

Video

Video

Green New Deal

- 11. Februar 2010 - Wir befinden uns inmitten einer Transformationskrise des Kapitalismus. Es geht darum, wie die Weichen Richtung Zukunft gestellt werden können. Eine Idee ist die eines «Green New Deal». mehr»

Smart Strategies

Cover: Nachhaltig aus der Krise

Zusammenfassung Strategiepapier

Nachhaltig aus der Krise - Ökologische Finanzreform als Beitrag zur Gegenfinanzierung des Krisendefizits

- 15. Juli 2010 - Die heutige Staatsfinanzierung besteht zu über 65% aus Belastung vom Faktor Arbeit, Umwelt- bzw. Ressourcenverbrauch tragen weniger als 10% bei. So werden Arbeitsplätze gefährdet und Naturverbrauch belohnt. Die Ökologische Steuerreform will dieses Missverhältnis durch eine Umschichtung der Steuer- und Abgabenlast abbauen. mehr»

Die ökologische Transformation ist bezahlbar

- 5. Mai 2010 - Entgegen manchen Schreckensszenarien ist der ökologische Umbau des Energiesystems für Deutschland und andere entwickelte Staaten weder unbezahlbar noch zu teuer. Auf globaler Ebene fehlen allerdings bislang die Instrumente zur Finanzierung. Von Hannes Koch mehr»

Energie in Bürgerhand

- 9. März 2010 - Mit neuem Selbstbewusstsein gegen die Stromkonzerne – die Oligopole der Energiewirtschaft geraten mit ihrem Kohle- und Atomstrom unter Druck. Zwei Beispiele: In Südbaden wollen Bürger Teile des Thüga-Konzerns kaufen, in München setzt unterdessen die Stadt auf 100 Prozent regenerative Energie. Ein Bericht von Bernward Janzing mehr»

„Wir brauchen eine Radikalität der Mitte“

- 26. Januar 2010 - Anthony Giddens, der Autor von "Der dritte Weg", und Ralf Fücks im Gespräch über eine Politik des Klimawandels, die Umgestaltung unserer Zivilisation und das Verhältnis von Utopie und Realismus, die Verortung der Klimapolitik jenseits des alten Rechts-Links-Schemas und die Rolle des Staates. mehr»

Neue Allianzen

Grüner Lifestyle – die Macht der Konsumentinnen und Konsumenten

- 3. Mai 2010 - Die Biobranche und der faire Handel boomen trotz Krise, und Konsumenten, die keine Bio-Lebensmittel kaufen, beginnen ungefragt, sich dafür zu rechtfertigen. Kurz: Der politische Konsum ist vom Thema einer engagierten Randgruppe in die breite Öffentlichkeit gelangt. Von Tanja Busse mehr»

The American Way of Change

- 16. März 2010 - Auf politischer Ebene stehen die Vereinigten Staaten wegen ihrer schwachen Klimaziele in der Kritik. Forscher, Unternehmer und Venture Capital lassen nun die Politik beiseite und erkunden die Möglichkeiten der grünen Energiewende auf eigene Faust. Von Till Kötter mehr»
Cover: Policy Brief "Global Green New Deal"

Grüne Streifen am Horizont

- 23. April 2009 - Das Konzept „Global Green New Deal“ im Rahmen des UN-Umweltprogramms (UNEP) ist eine Reaktion auf die aktuelle Wirtschaftslage. Wenn die Konjunkturprogramme des Green New Deal klug eingesetzt werden, können sie weit reichende Transformationsprozesse auslösen und Voraussetzungen für die dringend benötigte nachhaltige „Grüne Wirtschaft“ des 21. Jahrhunderts schaffen. Von Achim Steiner mehr»

Smart Technologies

Windrad

100 Prozent Erneuerbare sind möglich

- 29. April 2010 - Nicht "ob", sondern "wann" Deutschland und Europa sich zu 100 Prozent mit erneuerbarer Energie vorsorgt – das ist hier die Frage. Sicher ist: Beim Strom geht es schneller und müheloser als bei der Wärme. Ganz düster sieht es immer noch bei Auto und  - noch schlimmer - Flugzeug aus. Von Marcus Franken mehr»
Elektroroller mit Stromtankstelle

Wie fahren wir in die Zukunft?

- 28. April 2010 - Die Mobilität der Zukunft muss sich drastisch verändern. Wir präsentieren neue Mobilitätskonzepte in einer veränderten Energie- und Ressourcenlandschaft. Von Manfred Kriener mehr»

Desertec

- 23. Februar 2010 - Das Desertec-Konzept sei die beste Lösung für die Existenzsicherung der anwachsenden Weltbevölkerung, so die Meinung von Desertec Initiator und Aufsichtsratsvorsitzender Gerhard Knies mehr»

Der Green New Deal

Manifest

Aufbruch und Wandel

- 24. Juni 2009 - Das Manifest kritisiert, dass die politischen und ökonomischen Eliten Katastrophenhilfe für das gescheiterte, neoliberale Wirtschaftsmodell organisieren, ohne die Grundlagen dieses Modells in Frage zu stellen. Es formuliert Antworten auf die Wirtschafts-, Finanz- und Umweltkrise und enthält konkrete Ideen und Vorschläge, wie der Green New Deal verwirklicht werden könnte. Unterstützen Sie das Manifest für einen Green New Deal! Von Prof. Dr. Konrad Ott mehr»

Interview

„Wir brauchen neue Regeln zur Regulierung des Wirtschaftslebens“

- 9. Juli 2009 - Der Umweltethiker Konrad Ott ist Initiator des Manifestes "Aufbruch und Wandel": Darin kritisiert er, dass die politischen und ökonomischen Eliten Katastrophenhilfe für das „gescheiterte, neoliberale Wirtschaftsmodell“ organisieren, ohne die Grundlagen dieses Modells in Frage zu stellen. mehr»

Ein Plädoyer für eine umfassende wirtschaftspolitische Kurskorrektur

- 1. Juli 2009 - Das Manifest „Aufbruch und Wandel“ ist ein wichtiger Beitrag zur Debatte darüber, wie es gelingen kann, in der größten Wirtschaftskrise seit Jahrzehnten und angesichts des Klimawandels umfassende wirtschaftspolitische Reformen ins Werk zu setzen: einen grünen New Deal. Von Jürgen Trittin mehr»

Video: Green New Deal

Investieren in die Zukunft

Publikationen

Cover: Böll.Thema Ausgabe 2/2010 - Landwirtschaft und Klimawandel

Zeitschrift

Böll.Thema Ausgabe 2/2010 - Landwirtschaft und Klimawandel

- 10. Mai 2010 - Die Landwirtschaft ist eine große Verursacherin des Klimawandels, gleichzeitig leidet sie in den meisten Regionen der Welt massiv darunter. «Weiter wie bisher ist keine Option» – das ist die eindeutige Botschaft des Weltagrarberichts und des UN-Klimarats. Wie viel Produktionssteigerung in der Landwirtschaft brauchen wir? Wo soll diese stattfinden? Wie soll sie mit der Hungerbekämpfung verknüpft werden?  Auf den Weltagrarbericht und seine Empfehlungen beziehen sich viele Autorinnen und Autoren dieser Ausgabe von Böll.Thema. mehr»
Cover

Schriften zur Ökologie, Band 9

Nachhaltig aus der Krise

- 9. März 2010 - Knappe öffentliche Kassen und ein bedrohlicher Klimawandel – es braucht eigentlich keine weiteren Gründe für eine Ökologische Steuerreform. Das Strategiepapier "Nachhaltig aus der Krise" zeigt, wie mit Ökosteuern kurzfristig Milliardeneinnahmen nicht nur sozial-, sondern auch wirtschaftsverträglich erzielt werden können. Viele Beispiele belegen, dass es geht: Mit Steuern umsteuern! mehr»
Cover: Böll Thema

Zeitschrift

Böll.Thema Ausgabe 1/2010

- 26. Januar 2010 - Kopenhagen war ein Rückschlag, die große Transformation hat jedoch bereits begonnen – im Energiesektor, im Bauwesen und der Industrie, in Europa wie in den USA und in China. Die Zukunft hängt nicht alleine von den Regierungen ab: Jeder kann und muss jetzt Akteur der ökologischen Wende werden. mehr»
Cover

Schriften zur Ökologie, Band 5

Urban Futures 2030

- 30. Juni 2009 - Die Hälfte der Menschheit lebt in Städten. Welche Antworten eine zukunftsfähige Stadtplanung und Architektur noch geben müssen - davon handelt dieser Band. mehr»
Cover

Schriften zur Ökologie, Band 4

Grüne Wege aus der Autokrise

- 17. Juni 2009 - Die Mobilitätsforscher haben ein Strategiepapier erstellt, in dem sie die aktuelle Krise analysieren und ihre Vision von den „Mobilitätsprodukten der Zukunft“ skizzieren. mehr»
Cover

Schriften zur Ökologie, Band 3

Auf dem Weg zu einem Green New Deal

- 5. Mai 2009 - Wie muss ein Green New Deal gestaltet werden, damit er sowohl die Wirtschaft belebt als auch in eine umweltverträgliche, kohlenstoffarme Zukunft führt? Zentral wird der Umbau von Infrastruktur und ein Wandel der Autoindustrie sein. Das Papier zeigt, wie dies gelingen kann und wie durch solche Maßnahmen Arbeitsplätze entstehen. Von Hilary French, Michael Renner und Gary Gardner mehr»

Archiv

Sämtliche Berichte "Zur Lage der Welt" seit 1999

- 27. März 2008 - Zur Lage der Welt ist ein jährlich erscheinender Report des Worldwatch Institute in Washington. Diese Berichte sind seit vielen Jahren richtungsweisend in der Diskussion über eine nachhaltige Entwicklung. Das weltweite Ansehen hat sich das Worldwatch Institute durch seine präzisen Analysen, die Aktualität der Themen und nicht zuletzt durch sein Engagement für neue Ansätze und Sichtweisen erworben. mehr»
Cover Boell.Thema

Zeitschrift

Böll.Thema Ausgabe 1/2009

- 16. April 2009 - Wir befinden uns in einer Transformationskrise des Kapitalismus. Im Zentrum steht die Idee eines „Green New Deal“, die weltweit als Antwort auf die Doppelkrise von Wirtschaft und Umwelt diskutiert wird. Diese Ausgabe von Böll.Thema leuchtet aus, wie die Weichen in Richtung Zukunft gestellt werden können. mehr»

Green New Deal Debatten

Video

Green New Deal Debatte in Eisenach: Die Zukunft der Automobilindustrie

- 12. Mai 2010 - Wie kann am Automobilstandort Eisenach eine langfristige Sicherung von Arbeit und Mobilität gelingen, die auch den Erfordernissen des globalen Umwelt- und Klimaschutzes gerecht wird und gleichzeitig realistisch an vorhandene industrielle Strukturen anschließt? Die Debatte in Eisenach geht diesen Fragen nach. mehr»

Video

Green New Deal Debatte Köln: Die grüne industrielle Revolution beginnt

- 12. Mai 2010 - Im Kölner Kunsthaus Rhenania diskutierten Reinhard Bütikofer, MdEP, Bündnis 90/Die Grünen, Carl-Otto Gensch, Öko-Institut e.V., Mitautor der Studie “Sustainable Industrial Policy: Governing the Green Industrial Revolution” und Dr. Hendrik Biebeler, Institut der deutschen Wirtschaft Köln über eine "grüne industrielle Revolution" mehr»
All rights reserved.
Weiterführende Links

Neuen Kommentar schreiben