Marginal Oil: Energiegewinnung an den Grenzen der Vernunft

Kostenlos

Die Industrie investiert weltweit in immer schmutzigere und riskantere Formen der Ölgewinnung. Denn der Verbrauch steigt, und die konventionelle Ölförderung geht ständig zurück. Die Ausbeutung von Teersanden, Ölschiefern und Quellen in der Tiefsee bleiben aber nicht ohne schwerwiegende Folgen für das Klima, die Umwelt und die betroffenen Gemeinschaften. Darüber hinaus ist es eine Ölförderung an den Grenzen der Machbarkeit und der Wirtschaftlichkeit, also der Vernunft.
Das vorliegende Papier beschreibt die treibenden Kräfte hinter den Investitionen in Marginal Oil und gibt einen Überblick über bestehende und mögliche Projekte rund um den Globus.

 

Produktdetails
Veröffentlichungsdatum
1. März 2013
Herausgeber
Heinrich-Böll-Stiftung
Seitenzahl
48
ISBN / DOI
978-3-86928-101-8
Inhaltsverzeichnis

7 Vorwort

9 Zusammenfassung

12 Einleitung

17 Der Weg in den Abgrund: Was steckt hinter der zunehmenden Ausbeutung von Marginal Oil?

51 Wichtige Entwicklungen zum Thema Marginal Oil: Ein kurzer Überblick

79 Fazit: Schutz für das globale Klima, die betroffenen Gemeinschaften und Ökosysteme

81 Abkürzungsverzeichnis

82 Endnoten

Ihr Warenkorb wird geladen …