Dr. Antonie Nord

Dr. Antonie Nord

Referatsleitung Nahost und Nordafrika
Biografie: 

Dr. Antonie Katharina Nord hat in Hamburg Politikwissenschaft und Wirtschaftsgeographie studiert. Nach dem Studium arbeitete sie zunächst für die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GIZ in einem Projekt zur Partizipationsförderung bei der United Nations Commission for Africa (UNECA) in Äthiopien.

Anschließend promovierte Antonie in einem von der Deutschen Volkswagenstiftung geförderten, vergleichenden Forschungsprojekt zu Demokratisierungsprozessen im Südlichen Afrika. Nach der Promotion (2001) arbeitete Antonie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am German Institute of Global and Area Studies (GIGA) in Hamburg. Ihre Schwerpunkte umfassten das Horn von Afrika, insbesondere Äthiopien und Somalia, sowie politische Transformationsprozesse in Afrika, Entwicklungspolitik und geschlechterbasierte Gewalt (GBV).

Mitte 2002 wechselte Antonie als Afrikareferentin zur Heinrich-Böll-Stiftung. Von 2006 bis 2011 leitete sie das Regionalbüro „Südliches Afrika“ der Stiftung in Kapstadt, Südafrika.

Seit 2012 ist sie Leiterin des Referats Nahost und Nordafrika der Heinrich- Böll- Stiftung in Berlin. Sie ist zuständig für die Arbeit der Stiftung in Marokko, Tunesien, Libanon, Palästina, Jordanien und Israel.