Dorothee Schulte-Basta

Dorothee Schulte-Basta

Referentin Sozialpolitik
Porträt Dorothee Schulte-BastaUrheber/in: Stephan Röhl. Creative Commons License LogoDieses Bild steht unter einer Creative Commons Lizenz.
Biografie: 

Dorothee Schulte-Basta hat Katholische Theologie, Philosophie und Publizistik- und Kommunikationswissenschaften in Münster und Berlin studiert. Ihr Schwerpunkt lag auf sozialethischen Fragen, das Thema ihrer Magisterarbeit lautete „Ökonomische Nützlichkeit oder leistungsloser Selbstwert?  Zur Kompatibilität von Bedingungslosem Grundeinkommen und Katholischer Soziallehre“.

Von 2009 bis 2013 war Dorothee Schulte-Basta als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Büro des Bundestagsabgeordneten Dr. Wolfgang Strengmann-Kuhn für die Themen Rentenpolitik, Demographischer Wandel, Bürgerversicherung und Petitionswesen zuständig.

Seit 2014 ist sie Referentin für Sozialpolitik und Demografischer Wandel in der Heinrich-Böll-Stiftung. Dort war sie u.a. Koordinatorin der Familienpolitischen Kommission und entwickelte das Planspiel ZUSAMMEN – Spiel dich fit für Vielfalt!