Manuela Rottmann

Manuela Rottmann

Grüne Akademie
Biografie: 

Manuela Rottmann, Jahrgang 1972, studierte Rechtswissenschaften und zeitweise Politikwissenschaften und Soziologie in Würzburg, Frankfurt am Main und Aix-en-Provence.

Von 1998-2002 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Öffentliches Recht der Universität Frankfurt am Main. Neben der Arbeit an der Dissertation zum Thema öffentliche Daseinsvorsorge und Europäisches Wettbewerbs- und Binnenmarktrecht beschäftigte sie sich dort vor allem mit verfassungs-, europa- und wirtschaftsverwaltungsrechtlichen sowie energierechtlichen Themen. Anschließend absolvierte sie den juristischen Vorbereitungsdienst in Frankfurt am Main und Berlin.

Von 2004 bis 2006 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Institut für Urbanistik in Berlin im Arbeitsbereich Umwelt und Verkehr. Zu ihren Arbeitsschwerpunkten gehörten Rechtsfragen der kommunalen Daseinsvorsorge, der Privatisierung öffentlicher Leistungen, das Infrastruktur-, Verkehrs- und Umweltrecht sowie Auswirkungen des Europarechts auf die kommunale Selbstverwaltung.

Seit Juli 2006 ist Manuela Rottmann Stadträtin für Umwelt und Gesundheit in Frankfurt am Main.

Manuela Rottmann ist seit 1990 Mitglied der Grünen und war u. a. 1995-1996 Bundessprecherin der Grünen Jugend, 1998-2000 Mitglied im Bundesparteirat und 1999-2001 Sprecherin des Kreisverbandes Frankfurt am Main.

Alle Beiträge: