Iran-Report 5/2004

Iran-Report 5/2004


 

Außen- und Sicherheitspolitik

iran-report Ausgabe 5/2004

Der iran-report 05/2004 (16 S., 204 KB, PDF) kann von dieser Seite herunter geladen werden.

I. Innenpolitik
  • Chatami bildet im letzten Jahr seiner Amtszeit Kabinett um
  • Scharfe Attacken des Vereins zur Verteidigung der Pressefreiheit gegen Revolutionsführer Chamenei
  • Justizchef Scharudi verbietet Folter bei Verhören
  • Todesurteil gegen Reformer bestätigt
  • Journalist Siamak Purzand auf Intensivstation
  • UN-Kommission: Lage der Menschenrechte in Iran nicht auf der Tagesordnung
  • Chatami zog zwei Gesetzesvorlagen zurück
  • Maidemonstration vor dem Parlament
  • Deutsches Rotes Kreuz baut mit anderen Organisationen ein orthopädisches Zentrum in Bam
  • Frauen protestieren gegen das Fernsehen

II. Wirtschaft

  • Weltbank gewährt Iran neuen Kredit
  • Total-Konzern soll Erdgasfeld South Pars in Iran erschließen
  • Großbritannien verkauft Rüstungsgüter an Iran
  • Verhandlungen zwischen Iran und Ägypten
  • Singapur zögert, in Iran zu investieren
  • Speiseöl-Produzenten vor dem Aus
  • Daten über Auslandsinvestitionen in Iran schöngefärbt

III. Außenpolitik

  • Iran als Vermittler im Irakkonflikt
  • USA bezeichnen Iran abermals als „aktivsten Unterstützerstaat des internationalen Terrorismus“
  • Irans Atomprogramm soll auf G8-Gipfel im Juni diskutiert werden
  • Mykonos-Gedenktafel trübt deutsch-iranische Beziehungen
  • Deutsche Fußball-Nationalelf spielt am 9. Oktober in Iran – Erlöse für Erdbebenopfer
  • Verein der Opfer von Massenvernichtungswaffen veröffentlicht „Schwarze Liste“
  • Tagung der Parlamentarier irakischer Nachbarstaaten

0 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Neuen Kommentar schreiben