Die Zukunft der europäischen Migrationspolitik: Triebkräfte, Hemmnisse und Handlungsmöglichkeiten

Heinrich-Böll-Stiftung
Kostenlos
Veröffentlichungsort
Berlin
Veröffentlichungsdatum
25. August 2008
Seitenzahl
72
Lizenz
All rights reserved.
ISBN / DOI
978-3-927760-88-2

Die Migrationspolitik der Europäischen Union ist dringend reformbedürftig. Einerseits ist der Bedarf an kontinuierlicher Zuwanderung vor allem qualifizierter, leistungsbereiter Fachkräfte weitgehend unbestritten. Andererseits überwiegt vielerorts immer noch eine Politik der Abschottung der nationalen Arbeitsmärkte. Zuwanderung wird in der öffentlichen Diskussion nach wie vor unter dem Vorzeichen der „Gefahrenabwehr“ verhandelt. Die paradoxe Konsequenz ist, dass viele EU-Staaten Schwierigkeiten haben, ihren Zuwanderungsbedarf zu decken. Gleichzeitig steht die EU immer weniger als sicherer Hafen Flüchtlingen offen, die ihre Heimat aus politischen oder religiösen Gründen oder wegen Bürgerkriegen verlassen müssen. Hinzu kommt das ungelöste Problem illegaler Migration, das sich inzwischen zu einer ernsten humanitären und politischen Krise entwickelt hat. Eine zeitgemäße Asyl-, Migrations- und Integrationspolitik muss daher im europäischen Maßstab entworfen und koordiniert werden. Das Policy Paper des Migrationsexperten Steffen Angenendt beschreibt die Herausforderungen und die Zukunft einer kohärenten europäischen Migrationspolitik.

 

Inhaltsverzeichnis

7 Vorwort

9 Einleitung

11 Wanderungstrends und Zuwanderungspotenziale

24 Politische Herausforderungen

39 Entwicklung und Stand der EU -Migrationspolitik

47 Die aktuellen Handlungsfelder der EU -Migrationspolitik

58 Fazit: Perspektiven einer umfassenden Migrationspolitik

64 Literatur

Einkaufswagen

Ihr Warenkorb wird geladen …

zuzüglich Versandkosten / abzüglich Rabatt / inkl./exkl. 7% MwSt. Weitere Informationen in den AGB;