Paradiese in der Krise: Transparenz und neue Regeln für Steuer- und Regulierungsoasen

Heinrich-Böll-Stiftung
Kostenlos
Veröffentlichungsort
Berlin
Veröffentlichungsdatum
19. November 2009
Seitenzahl
52
Lizenz
All rights reserved.
ISBN / DOI
978-3-86928-012-7

Die rund siebzig Steueroasen weltweit sind unter Druck geraten. Der deutsche Finanzminister drohte im Sommer 2009 der Schweiz mit Kavallerie; ein weiteres Abkommen mit Liechtenstein ist unterzeichnet; die G 20 streben eine bessere Aufsicht über Steuer- und Regulierungsoasen an; und auch US-Präsident Barack Obama setzt auf ein strengeres Vorgehen gegen die zweifelhaften „Paradiese“. Der Aktionismus kommt nicht von ungefähr, denn den betreffenden Staaten und Gebieten wird vorgeworfen, dass sie eine Mitschuld an der internationalen Finanzkrise tragen und der Steuerhinterziehung Vorschub leisten.

Doch reichen die vorgesehenen Abkommen und Regelwerke, um diesen dubiosen Finanzmarktplätzen beizukommen und sie zu mehr Transparenz zu zwingen und Steuerflucht zu verhindern? Der Ökonom Thomas Rixen hat im Auftrag der Heinrich-Böll-Stiftung die bisherigen Pläne der Regierungen und UN-Institutionen analysiert. Er macht Vorschläge, welche Maßnahmen wirkungsvoll sein könnten in dem Bemühen, Steuerschlupflöcher zu schließen.

 

Inhaltsverzeichnis

7 Vorwort

9 Einleitung

10 Wie funktionieren Steuer- und Regulierungsoasen? Mit welchen Folgen?

22 Maßnahmen gegen Steuer- und Regulierungsoasen

35 Was ist zu tun?

45 Ausblick

47 Literatur

Einkaufswagen

Ihr Warenkorb wird geladen …

zuzüglich Versandkosten / abzüglich Rabatt / inkl./exkl. 7% MwSt. Weitere Informationen in den AGB;