Sergej Sikrazkij

Sergej Sikrazkij

Sergej Sikrazkij gilt als einer der besten belarusischen Anwälte, spezialisiert auf Urheber- und Gesellschaftsrecht. Auf dem Gebiet des Strafrechts wollte er nie tätig werden, doch das Jahr 2020 änderte alles. Nun vertrat er auch viele belarusische Journalist*innen, die sich wegen Ordnungswidrigkeiten oder strafrechtlichen Vorwürfen vor Gericht wiederfanden. Zu Mandant*innen von Sergej Sikrazkij zählen die Mitglieder der Journalistenvereinigung „Press Club Belarus“, denen Steuerhinterziehung vorgeworfen wird und die seit Dezember 2020 inhaftiert sind. Er vertrat auch TUT.BY, als ein Minsker Gericht dem Medienportal im Dezember letzten Jahres die Presselizenz entzogen hat. Darüber hinaus vertritt Zikratski die BELSAT-Journalistin Jekaterina Andrejewa. Andrejewa berichtete mit ihrer Kollegin Darja Tschulzowa live von der Konfrontation zwischen Sicherheitskräften und den Verteidigern des Mahnmals für Roman Bondarenko am „Platz des Wandels“ in Minsk. Die beiden Journalistinnen, denen letztlich die Ausübung ihres Berufs vorgeworfen wurde, sind am 18. Februar 2021 von einem Minsker Gericht zu zwei Jahren Haft verurteilt worden.