Pressemitteilung

Neuer Stiftungsvorstand ab April 2022: Imme Scholz und Jan Philipp Albrecht mit großer Mehrheit gewählt

Prof. Dr. Imme Scholz und Jan Philipp Albrecht
Teaser Bild Untertitel
Prof. Dr. Imme Scholz und Jan Philipp Albrecht.

Am Samstag, den 04. Dezember 2021 hat die Mitgliederversammlung der grünnahen Heinrich-Böll-Stiftung Prof. Dr. Imme Scholz und Jan Philipp Albrecht mit großer Mehrheit zum Stiftungsvorstand gewählt. Das neue Team tritt sein Amt zum 01.04. bzw. 01.06.2022 an. Die Amtszeiten von Barbara Unmüßig und Dr. Ellen Ueberschär enden turnusgemäß Ende März 2022. Geschäftsführer der Heinrich-Böll-Stiftung bleibt Steffen Heizmann.

Die Mitgliederversammlung der Stiftung bestätigte mit der Wahl den Vorschlag des Aufsichtsrats, der die Kandidat*innen nominiert hatte. Dazu erklären die Aufsichtsratssprecher*innen Andrea Hoops und Alexander Müller:

„Wir freuen uns sehr, mit Imme Scholz und Jan Philipp Albrecht ein außerordentlich kompetentes, neues Vorstands-Team gewonnen zu haben. Imme Scholz verknüpft als international profilierte, hervorragend vernetzte Wissenschaftlerin und stellvertretende Direktorin des Deutschen Instituts für Entwicklungspolitik profunde Kenntnis regionaler und globaler Entwicklungen mit hoher Praxiskompetenz. Imme Scholz ist der Stiftung mit ihrem Engagement und Expertise zu Prozessen globaler nachhaltiger Entwicklung und internationaler Politik in der Mitgliederversammlung und den Fachbeiräten bereits seit langem verbunden. Jan Philipp Albrecht bringt aus seiner akademischen und politischen Laufbahn hohe Expertise und Gestaltungskompetenzen im Bereich der Innen- und Europapolitik, der Digitalisierung sowie der Agrar-, Energie-, Umwelt- und Klimaschutzpolitik mit. Auch Jan Philipp Albrecht ist der Stiftung seit langem verbunden - zunächst als Stipendiat, später im Rahmen der fachlichen Zusammenarbeit als Europaabgeordneter und schließlich ebenfalls als Mitglied in der Mitgliederversammlung.

Wir danken Barbara Unmüßig und Ellen Ueberschär von ganzem Herzen für ihre langjährige, unermüdliche und erfolgreiche Arbeit im Aufbau, der Weiterentwicklung und der Profilierung der Stiftung in schwierigen Zeiten.“

 

Imme Scholz sagt zu ihrer Wahl:

„Die sozial-ökologische Transformation erfordert jetzt entschiedenes Handeln, aber auch beharrliche Arbeit an langfristigen Perspektiven auf Grundlage breiterer gesellschaftlicher Mehrheiten und politischer Bündnisse – in Deutschland und der EU ebenso wie zwischen ihnen und der Welt. Dazu wird die Stiftung mit ihrer hohen Kompetenz und ihren Netzwerken einen wichtigen Beitrag leisten. Ich freue mich, die Arbeit der Heinrich-Böll-Stiftung in Zukunft gemeinsam mit Jan Philipp verantworten zu dürfen.“

 

Jan Philipp Albrecht erklärt:

„Mit der Bewältigung der Klimakrise, den Herausforderungen der Digitalisierung und den damit verbundenen enormen und radikalen Umbauprozessen in Gesellschaft, Infrastruktur und Wirtschaft ist eine Jahrtausendwende verbunden. Binnen kürzester Zeit werden Jahrhunderte alte Technologien und Wirtschaftsweisen ersetzt und ebenso alte, eingeprägte Verhaltensmuster von uns allen verändert werden müssen. Dabei kommt der Stiftung auch mit Blick auf den anstehenden Neuaufbruch in der Bundespolitik eine besondere Moderations- und Vordenkeraufgabe zu. Ich freue mich darauf, im Team mit Imme Scholz diese Herausforderungen gemeinsam anzugehen.“

 

Die Heinrich-Böll-Stiftung ist die grünnahe politische Stiftung und eine anerkannte Institution der politischen Bildungsarbeit im In- und Ausland. Mit ihrem Stiftungshaus in Berlin-Mitte ist sie ein zentraler Ort für politische Debatten, internationale Begegnungen und kulturelle Veranstaltungen. Die Stiftung fördert mit ihren 34 Auslandsbüros und ihrem Partner/innen-Netzwerk demokratische Akteure in aller Welt. Die zentralen Wirkungsschwerpunkte bleiben die sozial-ökologische Transformation, eine gerechte und friedliche Weltordnung, soziale Teilhabe, Geschlechtergerechtigkeit, Menschenrechte und Demokratie.

Mehr auf: www.boell.de

 

Pressekontakt:
Heinrich-Böll-Stiftung
Michael Alvarez Kalverkamp
Pressesprecher
E
alvarez@boell.de
T +49 (0) 30-28534-202