Iran-Report 01/2014

Iran-Report 01/2014

cover iran report januar 2014
13. Jan. 2014 von Bahman Nirumand
Heinrich-Böll-Stiftung
pdf
Veröffentlichungsort: Berlin
Veröffentlichungsdatum: Januar 2014
Seitenanzahl: 23
Lizenz: CC-BY-NC-ND 3.0
Reihe: Iran-Report

Der Konflikt um das iranische Atomprogramm, die Wahlfälschung vom Juni 2009, die Verfolgung der Opposition und die Verletzung der Menschenrechte sind einige der wiederkehrenden Themen des Iran-Reports. Er wertet Nachrichten verschiedener Quellen aus, auch um die von den Mächtigen in Iran verfügten Behinderungen und Einschränkungen der journalistischen Arbeit auszugleichen. Der Iran-Report produziert keine Schlagzeilen sondern er erhellt die Meldungen, das Nichtgesagte dahinter.

Elektronisches Abonnement:
Wenn Sie den Iran-Report kostenfrei abonnieren wollen, folgen Sie bitte diesem Link https://themen.boell.de
Nach Setzen des Hakens am Ende der 1. Seite gelangt man zur Auswahl der Publikationen, u.a. zum Iran-Report.
Wenn Sie den Iran-Report nicht mehr bekommen möchten, senden Sie bitte eine E-Mail an info@boell.de

 

Inhaltsverzeichnis:

Innenpolitik:
Ultras formieren sich / Zwanzig Abgeordnete forderten die Absetzung Sarifs / Welayati: "Wir müssen mit den 5+1-Staaten bilateral verhandeln" / Rohani: "Nicht nur Zentrifugen, auch die Räder der Wirtschaft müssen sich drehen" / Chatami: "Alle haben das Gefühl, abgehört zu werden" / Präsidentenbüro dementierte Berichte / Verlegung der Hauptstadt geplant / HIV-Infektionen drastisch zugenommen / Zweiten Affen ins All geschickt / Angeblicher britischer Spion festgenommen / Schicksal des US-Bürgers Levinson weiterhin ungewiss / Drei Mitglieder der Pasdaran getötet / Schutz der Atomwissenschaftler durch Pasdaran

Wirtschaft:
Atomkonflikt / Iran forderte von Indien Unterstützung beim Devisentransfer / Treffen des Generalsekretärs von Eni mit Irans Ölminister / Saisonarbeiter legen die Arbeit nieder / Österreich um Ausbau der Wirtschaftsbeziehungen mit Iran bemüht / 140.000 weitere Arbeiter am Rande der Arbeitslosigkeit / Halkbank wies Vorwürfe zurück

Kultur:
Schwarze Liste der Schriftsteller / Streit über Nutzung der Sozialnetze hält an / Populärer Popsänger festgenommen / Journalistenverband bald wieder aktiv

Außenpolitik:
Vizeaußenminister Araghtschi zu Gesprächen in Deutschland / Obama beschwichtigt Saudi-Arabien / Teheran lehnt Abkommen zwischen USA und Afghanistan ab / Peres zu einem Treffen mit Rohani bereit / Britischer Geschäftsträger zum ersten Besuch in Teheran / Iran bemüht sich um die Gunst der Golfstaaten / 35.000 US-Soldaten weiterhin in der Golfregion /Teilnahme Irans an der Syrienkonferenz umstritten / UN-Resolution als "Schwarzmalerei" bezeichnet / Kritik an Treffen der Europaparlamentarier mit Panahi und Sotudeh / Fischer im Teheraner Krankenhaus behandelt

0 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Neuen Kommentar schreiben