„Ich bin Anwalt!“

Eine Erinnerung an Jurij Schmidt

Jurij Schmidt ist im Westen einer größeren Öffentlichkeit als Anwalt von Michail Chodorkowskij bekannt geworden. Die Geschichte des Bürgerrechtlers Jurij Schmidt geht aber weit zurück in die Zeit der Sowjetunion. Jurij Schmidt hat sich immer dort eingesetzt, wo der Staat die Menschenrechte gebeugt hat. Er betrachtete sich als politischen Anwalt und stellte sich gegen eine Instrumentalisierung der Strafjustiz, mit der unliebsame Gegner ausgeschaltet werden sollen.

Im Sommer 2012, ein halbes Jahr vor seinem Tod, sprach er in seiner St. Petersburger Wohnung über zwei Tage hinweg mit Marieluise Beck und Jens Siegert über sein Leben. Daraus ist dieses Buch entstanden, das seinem Andenken gewidmet ist.

Produktdetails
Veröffentlichungsdatum
Januar 2014
Herausgegeben von
Heinrich-Böll-Stiftung
Seitenzahl
96
Lizenz
Alle Rechte vorbehalten.
ISBN / DOI
ISBN 978-3-86928-118-6
Ihr Warenkorb wird geladen …