Iran-Report 08/2014

Iran-Report 08/2014

cover iran report august 2014
04. Aug. 2014 von Bahman Nirumand
Heinrich-Böll-Stiftung
pdf
Veröffentlichungsort: Berlin
Veröffentlichungsdatum: August 2014
Seitenanzahl: 21
Lizenz: CC-BY-NC-ND 3.0
Reihe: Iran-Report

Mit der Wahl Hassan Rohanis zum iranischen Präsidenten und dessen Amtsantritt am 3. August 2013 wurde in der iranischen Politik ein bedeutender Wandel eingeleitet. Besonders augenfällig ist dies im Kurswechsel der Atompolitik. Die Öffnung der iranischen Politik nach außen und die Ankündigung innenpolitischer Reformen werden im Land von den konservativen Kräften heftig bekämpft. Der Widerstand lässt Rohani und seiner Regierung  wenig Spielraum.

Der Iran-Report wertet Nachrichten verschiedener Quellen aus. Auch um die von den Mächtigen in Iran verfügten Behinderungen und  Einschränkungen der journalistischen Arbeit auszugleichen. Der Iran-Report produziert keine Schlagzeilen, sondern er erhellt die Meldungen, das Nichtgesagte dahinter.

Elektronisches Abonnement:
Wenn Sie den Iran-Report kostenfrei abonnieren wollen, folgen Sie bitte diesem Link https://themen.boell.de
Nach Setzen des Hakens am Ende der 1. Seite gelangt man zur Auswahl der Publikationen, u.a. zum Iran-Report.
Wenn Sie den Iran-Report nicht mehr bekommen möchten, senden Sie bitte eine E-Mail an info@boell.de

 

Inhaltsverzeichnis:

Innenpolitik:
Hat Chatami Reise- und Redeverbot bekommen? / Dschannati beklagt Häufung von Pamphleten gegen die Regierung / Vorsitzender des Wächterrats bestätigt / Dissidenten in Abwesenheit verurteilt / Mindestheiratsalter für Mädchen wird überprüft / Minister stimmt für Geschlechtertrennung in Behörden

Kultur:
Taghawi: "Wo in der Welt werden Worte verurteilt?" / Dschannati: "Wir haben andere Sorgen als Kleidungsvorschriften" / Zwei Jahre Haft für Journalistin / Korrespondent von Washington Post festgenommen / Insgesamt 127 Jahre Haft für acht Facebook-Nutzer / Künstler treffen Rohani

Wirtschaft:
Atomkonflikt / Warnungen an iranischen Verhandlungsführer / Fahrzeugpreise um bis zu 20 Prozent angestiegen / Iranischer Warenimport steigt um über drei Milliarden Dollar an / US-Firma will 1,175 Milliarden Dollar in Iran investieren / Beschäftigung von Ausländern soll reduziert werden / Boeing bereit zu Lieferung von Ersatzteilen / Widerspruch der iranischen Zentralbank abgelehnt

Außenpolitik:
Chamenei ruft Palästinenser zum bewaffneten Widerstand auf / Iran will Teilung Iraks nicht dulden / Iranischer Pilot im Irak getötet / Sanktionen gegen Chamenei und Rohani gefordert / Sadeghi zum neuen Botschafter in Saudi-Arabien ernannt / Parlament begrüßt Aufwertung der Beziehungen zu Großbritannien / Neuer Botschafter in Berlin / Ernennung des neuen Sondergesandten für Syrien wird begrüßt

0 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Neuen Kommentar schreiben