Unsere Gäste im Haus Langenbroich

Unsere Gäste im Haus Langenbroich

Aktuelles über unsere Stipendiatinnen und Stipendiaten im Heinrich-Böll-Haus Langenbroich.

Unsere Gäste 2018

Prithu Sanyal, Schriftsteller, Blogger und Menschenrechtsaktivist aus Bangladesh (Jahrgang 1985) thematisiert in seinen Texten die Säkularisierung durch Humanismus und Aufklärung, den Feminismus und die sexuelle Freiheit gegen den religiösen Fanatismus. 2015 erschien seine Lyrik Sammlung „Janla Nei Barandy Akash Dekhi“ im Nagree Verlag, Bangladesh. Seine Kurzgeschichten und seine Lyrik werden unter anderem im bekannten Blog „Muktomona“ regelmäßig veröffentlicht. Sanyal ist Mitglied der „Science and Rationalist Association“ Bangladesh und der „Shahbag“ Bewegung, die sich für ein internationales Tribunal zur Aufarbeitung der Verbrechen während der Unabhängigkeitsbewegung 1971 in Bangladesh einsetzt.
Stipendiat im Heinrich Böll Haus bis Sommer 2018

Maryam Diyathim, Schriftstellerin aus Saudi Arabien (Jahrgang 1982) kam im Sommer 2017 gemeinsam mit ihrem Ehemann Osama Althary und ihren beiden Kindern in das Heinrich Böll Haus. Sie veröffentlichte zwei Lyrikbände in Ägypten. Sie ist Nachrichten Analystin und  Autorin für den  „Saudi Cultural Channel“ und Autorin für Talk Shows des Golf Senders „Rotana“. Maryam Diyathim veröffentlichte Artikel und Literaturkritiken in verschiedenen arabischen und Saudi Arabischen Zeitschriften wie „Ahlan wa Sahlan“, „Alwatan Newspaper“ und die Kulturredaktion von „Aljazeera News“. Stipendiatin im Heinrich Böll Haus bis Sommer 2018 gemeinsam mit ihrem Mann und den beiden Kindern

Osama Althary, Schriftsteller und Poet aus dem Jemen (Jahrgang 1983) veröffentlichte eine Sammlung seiner Poesie 2007 unter dem Titel „Crossing distances“. Seine Texte und seine Lyrik wurden in verschiedenen Zeitschriften und auf Websites publiziert. Osama Atlhary war Gast auf mehreren Poesie- und Kunstfestivals in der arabischen Welt. Er ist Redakteur der „Ashkal Cultural Website – Previously“ und Chefherausgeber der „Democracy News Paper“ im  Jemen.
Stipendiat im Heinrich Böll Haus bis Sommer 2018

Mohammad Mallak, Schriftsteller aus Syrien (Jahrgang 1971)

Rahim Hassawi, Schriftsteller aus Syrien (Jahrgang 1980)


0 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Neuen Kommentar schreiben