A Crack in the Shell: New Documents Expose a Hidden Climate History

Der Ölriese Royal Dutch Shell kennt seit 60 Jahren die Klimarisiken, fossiler Brennstoffe. Schon in den 1980er Jahren konnte das Unternehmen seinen Anteil an den globalen CO2-Emissionen auf 4 % beziffern. Während Shell seine eigenen Ölplattformen pragmatisch auf den Anstieg des Meerespiegels vorbereitete, unterstütze das Unternehmen Klimawandel-Leugnung. Der CIEL-Bericht zeichnet diese Unternehmenspraktiken seit Ende der 1950er Jahre nach.

Das PDF ist in englischer Sprache verfasst. 

 

Produktdetails
Veröffentlichungsdatum
April 2018
Herausgeber
Center for International Environmental Law
Seitenzahl
16
Lizenz
Sprache der Publikation
Englisch
Ihr Warenkorb wird geladen …