Kristina Hänel

Kristina Hänel

Portrait

Die Ärztin Kristina Hänel erhält für ihr Engagement den Anne-Klein-Frauenpreis 2019.

Kristina Hänel, geboren 1956, arbeitete nach dem Studium bei Pro Familia Zentren und in Stimezo Kliniken (Stichting Medisch Verantwoorde Zwangerschapsonderbreking) in den Niederlanden. Seit 2001 unterhält sie eine eigene Praxis in Gießen. Sie ist Fachärztin für Allgemeinmedizin und absolvierte Weiterbildungen in Notfallmedizin, Anästhesie und Sexualtherapie.

Sie war Gründungsmitglied von Wildwasser Gießen, einem Verein gegen sexuellen Missbrauch von Mädchen, war Lehrbeauftragte an der JLU Gießen zum Thema sexuelle Traumatisierung im Kindesalter. Langjährig war Hänel als Notärztin im Rettungsdienst tätig. 

Sie ist u.a. Mitglied im Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft e.V., bei Pro Familia e.V., der Deutschen Gesellschaft für Sexualforschung und bietet Therapeutisches Reiten mit Schwerpunkt traumatisierte Kinder und Jugendliche in integrativen Gruppen an. Ihre Arbeit beschreibt sie in „Die Höhle der Löwin. Geschichten einer Ärztin über Abtreibung“, Ulrike Helmer Verlag 1994, 1. Neuauflage 2018. Das Buch hat sie unter dem Pseudonym Andrea Vogelsang verfasst. Im März erscheint im Argument-Verlag ihr neues Buch, in dem sie über die Ereignisse seit ihrer Anzeige spricht. 

Kristina Hänel ist sportlich aktiv, Marathonläuferin und startet international für die Altersgruppennationalmannschaft der Deutschen Triathlonunion. In ihrer Freizeit macht sie Klezmer-Musik und tritt damit u.a. bei Gedenkveranstaltungen zur Shoah auf.

Verwandte Inhalte

0 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Neuen Kommentar schreiben