didacta 2019 - Bildungsmesse in Köln

didacta 2019 - Bildungsmesse in Köln

Ankündigung

Vom 19. – 23. Februar findet die Bildungsmesse didacta in Köln statt. Die größte Fachmesse für Lehrkräfte aller Bildungsbereiche in Europa verzeichnete in ihrer letzten Ausgabe eine Besuchszahl von über 73.000. Auch in diesem Jahr ist die Heinrich-Böll-Stiftung auf der didacta vertreten und stellt am Stand B 65 in Halle 7 Ausschnitte aus der Publikationsproduktion vor.

Ein Schwerpunkt unseres Stands ist das Thema „Spiele in der politischen Bildung“. Im Rahmen des Aktionstags am 20. Februar diskutieren wir mit Expertinnen und Experten der Didaktik und Gamification den Einsatz von Spielen – analog und digital – als Lernmedium in der politischen Bildung.

Die Vorteile eines spielerischen Einsatzes liegen auf der Hand: er verbindet die Lebenswirklichkeit junger Menschen mit Spiel und informellen Lernprozessen und ermöglicht so Selbstreflektion und Lernen mit Spaß, Erfahrungen und Reflektion, wo es weder richtig noch falsch gibt. Durch digitale Spiele können junge Erwachsene zudem direkt angesprochen werden. Und dies über ein Medium, das sie täglich nutzen.

Für den Einsatz in Berufsschulen haben wir das Planspiel in Kurzformat ZUSAMMEN. Spiel dich fit für Vielfalt! entwickelt. Das Spiel behandelt die Themen Freizeit, Demokratie, Flucht und Migration sowie Arbeit und soll Schülerinnen und Schüler dazu befähigt mit Verschiedenheiten umzugehen.

Neu in diesem Jahr ist das webbasierte digitale Lern- und Erfahrungsspiel EINLEBEN, das den Vielfaltsaspekt der sozialen Herkunft thematisiert.

Es macht deutlich, wie Entscheidungen den Verlauf eines Lebens beeinflussen, und dass unterschiedliche Startvoraussetzungen dafür eine wichtige Rolle spielen.

Wir freuen uns über Mitspielerinnen und Mitspieler am Stand!

Bildnachweise

Am 20. Februar ist zum Mitspielen ab 12.30 Uhr Gelegenheit. Von 13.30 bis 14.30 Uhr sind die Expert/innen Greta Wonneberger und Ralph Stock für Fragen rund um die konzeptionellen Herausforderungen und die Umsetzung im Unterrichtsalltag vor Ort. Im Congress Centrum Nord, Raum D, sprechen wir am Vormittag von 11.00 – 11.45 Uhr über die Chancen des Lernens mit digitalen Spielen und der Idee hinter EINLEBEN.

Das gesamte Programm des Aktionstags sowie weiterführende Informationen zum webbasiertes digitales Lern- und Erfahrungsspiel EINLEBEN erhalten sie hier.

Verwandte Inhalte

  • EINLEBEN – Wie viel soziale Herkunft steckt in Zukunft?

    Spiel

    EINLEBEN ist ein webbasiertes digitales Lern- und Erfahrungsspiel für den Unterricht ab Klasse 10. Es thematisiert den Vielfaltsaspekt der sozialen Herkunft und macht deutlich, wie Entscheidungen den Verlauf eines Lebens beeinflussen, und dass unterschiedliche Startvoraussetzungen dafür eine wichtige Rolle spielen.

  • ZUSAMMEN - Die Planspiele im Kurzformat

    Unterrichtsmaterial

    Spielend Kompetenzen für den Umgang mit Verschiedenheit erwerben - das ermöglicht ZUSAMMEN - ein Spiel, das als Unterrichtsmaterial in Sozialkunde, in Gemeinschaftskunde oder in Politik eingesetzt werden kann.