Cover, Karte Saarbrücken: Sozialräumliche Ungleichheiten für Kinder in Saarbrücken
Factsheet

Sozialräumliche Ungleichheiten für Kinder in Saarbrücken

Eine Stadt, getrennte Welten?
Kostenlos

Saarbrücken ist die kleinste der hier untersuchten Städte. Nach der Eingemeindung mehrerer umliegender Gemeinden 1974 stieg die Zahl der Einwohnerinnen und Einwohner in Saarbrücken auf gut 200.000. Seitdem nimmt sie ab und lag im Jahr 2019 bei rund 180.000. Saarbrücken weist von allen westdeutschen Städten einen der höchsten Werte für die soziale Segregation auf. Die Gebiete mit dem höchsten Anteil ärmerer Kinder liegen im Westen (Burbach mit seinen Quartieren Von-der-Heydt, Füllengarten, Ottstraße und Hochstraße) und im Süden der Stadt (Alt-Saarbrücken und hier vor allem Glockenwald und Malstadter Straße und die südliche Malstatt).

» Online-Schwerpunkt zur Studie

Produktdetails
Veröffentlichungsdatum
April 2021
Herausgeber
Heinrich-Böll-Stiftung, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB), Deutsches Kinderhilfswerk (DKHW)
Seitenzahl
4
Lizenz
Sprache der Publikation
deutsch
Inhaltsverzeichnis

Bebauung und Umweltbelastung

Sport-, Freizeit- und (Nah-)Erholungsflächen

Kulturelle Angebote und Schulen

Medizinische Versorgung

Interaktive Online-Karte
https://perma.wzb.eu/factsheet_Saarbruecken

Welche Indikatoren wurden für die Untersuchung herangezogen?

  • Bebauung und Umweltbelastung
  • Erholungs- und Spielflächen
  • Kulturelle Angebote und Schulen
  • Medizinische Versorgung

Impressum

Ihr Warenkorb wird geladen …