Cover boell.brief Regulierung digitaler Kommunikationsplattformen
böll.brief

Regulierung digitaler Kommunikationsplattformen

Wie die Netzwerk-Ökonomie den demokratischen Diskurs im Netz herausfordert
Kostenlos
Herunterladen

Bitte wählen Sie ein Datei-Format.

ePub Mobi PDF

Die großen Plattformanbieter sind längst zu entscheidenden Akteuren des Internets geworden – nicht nur als kritische Informationsinfrastrukturen, sondern auch auf Ebene der Inhalte. Sie moderieren, kuratieren Inhalte und sperren Accounts anhand selbst gesetzter Regeln. Wir fragen: Wie beeinflussen private Unternehmen die öffentliche Debatte, und wie können sie demokratisch überprüft werden? Das böll.brief bietet einen Überblick über die demokratischen Herausforderungen digitaler Plattform-Geschäftsmodelle, aktuelle Regulierungsvorhaben auf nationaler und europäischer Ebene und die Perspektiven dafür, wie sich ein demokratischer Diskurs im Netz gestalten lässt.

Produktdetails
Veröffentlichungsdatum
Mai 2021
Herausgeber
Heinrich-Böll-Stiftung
Seitenzahl
19
Sprache der Publikation
Deutsch
Inhaltsverzeichnis

Zusammenfassung

1 Einleitung
1.1 Relevanz von Plattformen für Demokratie und Diskurs
1.2 Aktuelle Regulierungsansätze in Deutschland und Europa

2 Herausforderungen durch digitale Kommunikationsplattformen
2.1 Illegale Inhalte
2.2 Unerwünschte Inhalte
2.3 Aufmerksamkeitsmaximierung
2.4 (Mangelnde) Verantwortlichkeit der Plattformen

3 Perspektiven

Literaturverzeichnis
Die Autor/innen
Impressum

Ihr Warenkorb wird geladen …