Dossier: Make City

Dossier: Make City

Make City ist das berlinweite Festival für Architektur, Urban Design, Urban Commons/öffentliche Güter und partizipative Stadtentwicklung. Es findet vom 11. bis 28. Juni 2015 an verschiedenen Orten statt. Die Heinrich-Böll-Stiftung ist eine Haupt-Kooperationspartnerin von Make City im Gründungsjahr.

In unserem Dossier finden Sie Audio-Mitschnitte der Veranstaltungsserie Heinrich-Böll-Stiftung talks, die im Rahmen von Make City stattfand. Zusätzlich haben wir einige Diskussionsbeiträge zu den Themen Urban Commons und partizipative Stadtentwicklung zusammengestellt.

Mehr Informationen gibt's auf der Make City-Festivalseite

Audio-Mitschnitt der Veranstaltung

Veranstaltungsberichte

Was Berlin aus seiner Beteiligungskultur macht

Unter dem Titel „Berlin – Hauptstadt partizipativer Stadtentwicklung?“ diskutierten verschiedene Podiumsgäste am 24. Juni 2015 die Zukunft der Bürgerbeteiligung.

Von Sabine Drewes, Michael Stöckel

Top-down oder Bottom-up?

Bei einer Podiumsdiskussion am 17. Juni 2015 diskutierten vier Gäste globale Strategien erfolgreicher Stadtentwicklung.

Von Michael Stöckel, Sabine Drewes

Beiträge

Stadtentwicklung: Top-Down oder Bottom-Up?

Sowohl in den Industrie- als auch in den Schwellen- und Entwicklungsländern fordert die Bevölkerung zunehmend eine Beteiligung an der Planung ihrer Städte ein. Was man über erfolgreiche Stadtentwicklung im globalen Vergleich lernen kann.

Von Fabienne Hoelzel

Urban Commons

Die grundlegende Idee der Commons ist die Selbstbestimmung, Selbstorganisation und Gestaltung der sozialen und physischen Umwelt. Doch wie kann dieses Konzept für die Stadtplanung genutzt werden?

Von Majken Bieniok

Mehr zum Thema Stadtplanung

Strategien für die urbane Zukunft

Städte sind immer noch ein zentraler Ort für Innovation und Integration. Die neuen wissensbasierten Unternehmen und kreativen Branchen siedeln sich bevorzugt in der Stadt an. Städte haben die größten Erfahrungen im Umgang mit interkulturellen Konflikten und mit zukunftsweisenden Modellen des Zusammenlebens. Die für urbane Siedlungen notwendige Dichte bedeutet, dass hier nachhaltige Verkehrs- und  Flächenkonzepte realisiert werden können. Nicht zuletzt bilden Städte die Grundlage für demokratische Selbstverwaltung und bürgerschaftliches Engagement.

Veranstaltungen

Wie kommt Leben in ländliche Räume?

KommunalWiki

Mitmachen!

Unser KommunalWiki gibt kommunalpolitisch Aktiven Wissen, Konzepte und Ideen an die Hand und fördert die Kommunikation und Vernetzung zwischen ihnen.

Ecopolis - Die Stadt der Zukunft