Erinnerung an das Ende des Prager Frühlings

Einwohner von Prag mit tschechoslowakischer Flagge vor einem zerstörten sowjetischen Panzer
Teaser Bild Untertitel
Einwohner von Prag mit tschechoslowakischer Flagge vor einem zerstörten sowjetischen Panzer

Prag, 21. August 1968 - ein historisches Datum. Der Versuch, "das kommunistische System bewohnbar zu machen" und einen Sozialismus mit menschlichem Antlitz zu schaffen, wurde unter den Panzern des Warschauer Pakts begraben.

Der demokratische Aufbruch in der Tschechoslowakei, für den die Chiffre des Prager Frühlings steht, war das "1968" des Ostens. Es ging um Selbstbestimmung, Demokratie und die Neuerfindung des Sozialismus. In seinem Zentrum stand die Entdeckung der Freiheit als Sinn aller Politik (Hannah Arendt). Diese Botschaft ist immer noch aktuell.

Wir erinnern mit einem Interview mit Heinrich Böll sowie weiteren Beiträgen an das historische Datum.

 

 

Prager Frühling' data-embed='Prager Frühling'>

Dieser externe Inhalt erfordert Ihre Zustimmung. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

video-thumbnailOpen external content on original site